Legt alles still in Gottes Hände.

Legt alles still in Gottes Hände.

Beitragvon -sd- » 11.12.2022, 13:10

Es ist so schwer, wenn sich der Mutter Augen schließen,
zwei Hände ruh'n, die einst so treu geschafft,
wenn unsere Tränen still und heimlich fließen,
uns bleibt der Trost, Gott hat es wohlgemacht.

-

Legt alles still in Gottes Hände,
das Glück, das Leid und auch das Ende.

-

Fürchte dich nicht, ich bin bei dir;
hab keine Angst, denn ich bin dein Gott.
Ich stärke dich, ich helfe dir auch,
ich halte dich mit meiner hilfreichen rechten Hand.

Jesaja 41,10

-

Führe mich, o Herr, und leite meinen Gang
nach deinem Wort;
sei und bleibe du auch heute
mein Beschützer und mein Wort.
Nirgends als bei dir allein
kann ich recht bewahret sein.

-

Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft,
wird eure Herzen und Gedanken bewahren in Christus Jesus.

Phil. 4, 7

-

Ich weiß, daß mein Erlöser lebt,
und als der letzte wird er über dem Staub sich erheben.

Hiob 19, 25a
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6247
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Sterbe- und Nachruf-Gedanken.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron