Es pladdert ohne Ende, Bindfäden jeden Tag; ...

Es pladdert ohne Ende, Bindfäden jeden Tag; ...

Beitragvon -sd- » 10.09.2021, 18:58

--------------------------------------------

Regen

Es pladdert ohne Ende,
Bindfäden jeden Tag;
Wohin man sich auch wende,
Es pladdert allgemach.

Schon jeder Wurm in Preußen,
Is glücklich eingeweicht
Und krächzt und hat das Reißen,
Das macht: Es ist zu feucht.

Beim Leitungswerk dort oben
Is wieder was entgleist;
Der Deiwel hat's verschoben,
Der Petrus ist verreist.

Nu drippelt es un pladdert
Und plurkscht ohn‘ Unterlass
Und gießt und klatscht un quaddert,
Bis alles quitschenass.

De Muttche gab e Groschen
Als Bahngeld - ach, wie süß !
„Vergeßt nich die Galloschen,
Sonst kriegste nasse Fieß !"

Nu panscht der dös'ge Bengel
Im Rinnstein bis ans Knie,
Und fällt er mal vom Stengel,
Denn quatscht es wie noch nie !

Der Klepper an der Ecke
Stöhnt: Kutscherche, ich kleb' !"
Der bringt die Pferdedecke,
Die Tantche nimmt das Cape.

Der Droschkengaul liebt Pfützen,
Man radelt selbst im Patsch,
Und um die Ohren spritzen
Kann dir der schönste Matsch.

Ob deine Seele heiter,
Ob tief bekümmert du –
Da draußen pladdert's weiter
Und pfeift sich eins dazu.

Und eh' die Sonn' wird siegen,
Hast du se manches weg !
Dem Rheuma und die Fliegen,
Dem Schnupfen und dem Dreck !

Robert Johannes

--------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6186
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Landläufige Redewendungen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast