Vertriebene, die in Dänemark blieben.

...

Vertriebene, die in Dänemark blieben.

Beitragvon -sd- » 21.04.2022, 17:32

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Vertriebenen, die in Dänemark blieben ...

Etwa eine Viertelmillion Heimatvertriebene landete in den letzten Kriegswochen in Dänemark.
Das Flüchtlingslager Oxböl mit einer Belegung von zirka 35.000 Heimatlosen war wohl das
größte in jenem Land, und groß war hier auch die Zahl der Todesfälle. Krankheiten und Epide-
mien rafften viele der Entwurzelten aus Ost- und Westpreußen dahin. Die sterblichen Hüllen
der ersten 99 Opfer der Vertreibung wurden nach Esbjerg überführt. Später wurde an der
Nordostseite des Lagers Oxböl ein Friedhof angelegt. Dort fanden insgesamt 1.369 Heimat-
vertriebene ihre letzte Ruhestätte. Es wurden 1945 etwa 617 beigesetzt, 1946 waren es 390,
1947 rund 300 und 1948 62 Verstorbene. Jeder Tote erhielt ein Einzelgrab, über das sich ein
Hügel wölbte. Mit viel Liebe wurde jedes Grab von Landsleuten und Angehörigen angelegt
und gepflegt. Ein Holzkreuz, meist — in Ermangelung von anderen Werkzeugen — mit dem
Taschenmesser roh geschnitzt, wurde an den Hügel gesetzt.

Nach der Rückkehr der Lagerinsassen nach Deutschland und der Auflösung des Lagers hat
Dänemark den Friedhof der Heimatlosen einheitlich gestaltet. Die Grabhügel sind zwar
verschwunden, doch deckt sie ein gepflegter Rasenstreifen. An der Stirnseite der Ruhe-
stätte stehen kleine eiserne Nummernschilder, die mit den Bestattungsregistern überein-
stimmen. Das einheitliche Bild des Friedhofs soll durch besonderen Schmuck mit Grab-
steinen nicht gestört werden. Blumen, Kränze wurden von den besuchenden Angehörigen
niedergelegt. An Stelle des verwitterten alten Kreuzes erhebt sich inmitten des Friedhofs
von Oxböl heute ein ragendes Kreuz aus Eiche aus einem Rondell blühender Rosen.

Quelle: OSTPREUSSEN-WARTE, Mai 1956

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6077
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Deutsche Flüchtlinge in Dänemark 1945 bis 1949.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast