Memelland oder Memelgebiet (litauisch Klaipėdos kraštas).

Memelland / Memelgebiet / Litauens Süden.

Memelland oder Memelgebiet (litauisch Klaipėdos kraštas).

Beitragvon -sd- » 17.08.2018, 19:22

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Als Memelland oder Memelgebiet (litauisch Klaipėdos kraštas) wird im deutschen Sprach-
raum jener in der Zwischenkriegszeit von Deutschland abgetrennte Landesteil Ostpreußens
bezeichnet, der nördlich der Memel bzw. ihres Deltaarms Skierwieth (Skirvytė) gelegen ist,
sowie der entsprechende Teil der Kurischen Nehrung.

Das Memelland wurde nach Artikel 99 des Versailler Vertrags von 1919
ohne Volksabstimmung mit Wirkung 10. Januar 1920 an die alliierten Mächte abgetreten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Kirchspiel Heydekrug gehörten 1913 folgende Ortschaften:
Bismarck östlicher Teil, Heydekrug Ort u. Gut, Lapallen, Rupkalwen, Szieszgirren,
Szlaszen, Trakseden.

Kirchenbücher
Die Kirchenbücher von Heydekrug sind im Original, wenn auch mit Lücken aufgrund
von Vandalismus, in Berlin erhalten (Evangelisches Zentralarchiv Berlin).

Taufen 1913-1944 mit großen Lücken in den letzten Jahrzehnten.
Heiraten 1913-1944 mit Lücken.
Sterbefälle 1913-1944.

Siehe auch:
Ostpreußen/Genealogische Quellen/Kirchbuchbestände Kreis Heydekrug.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6376
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Familienforschung / Recherchen in Preußisch-Litauen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast