Amtsgrenzen Preußisch-Litauen 1736.

Memelland / Memelgebiet / Litauens Süden.

Amtsgrenzen Preußisch-Litauen 1736.

Beitragvon -sd- » 07.05.2016, 11:56

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Amtsgrenzen Preußisch-Litauen 1736:
http://www.ahnen-gesucht.de/ostpreussen ... ch-litauen


Fritz Loseries schreibt hierzu einleitend:

Preußisch-Litauen gehörte nicht zu Litauen, wie der Name implizieren könnte.
Preußisch-Litauen war das nördliche Gebiet Ostpreußens, welches seinen Namen
aufgrund der Besiedlung durch Litauer erlangte. Diese siedelten in Preußen,
da sie sich bessere wirtschaftliche Bedingungen erhofften.

Durch die große Pest von 1709 / 1710 wurde mehr als 50 Prozent der Bevölkerung
eliminiert. König Friedrich I. und sein Sohn Friedrich Wilhelm I. betrieben zur Neu-
besiedlung des Gebietes, insbesondere des Hauptamtes Insterburg eine intensive
Kolonisationspolitik durch Deutsche.

Quelle:
Fritz Loseries 'Portal Ostpreussen' > http://www.portal-ostpreussen.de
> http://www.portal-ostpreussen.de/projekte

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Fritz, da ich ins AHNEN-NAVI gern eine Orientierungshilfe zum Begriff
'Preußisch-Litauen' einstellen möchte, frage ich hiermit höflich bei Dir an,
ob Du es gestattest, daß ich den vorstehenden Text von Dir übernehmen darf.
Es grüßt Dieter (Sommerfeld)

Hallo Dieter, ja, kein Problem. Darfst Du gerne so wie geschrieben übernehmen.
Herzliche Grüße, Fritz



--------------------------------------------------------------------------------------------

Die Ansiedlung der Salzburger erfolgte durch König Friedrich Wilhelm I.
von Preußen in seinem Cammer-Departement (Preußisch)-Lithauen
mit Sitz in Gumbinnen (zu dem damals noch das spätere Memelland
gehörte). Eine Ansiedlung in Lithauen (als Teil des Polnisch-Lithauischen
Staats) erfolgte nicht (na ja mit ganz wenigen Ausnahmen).

Preußisch-Lithauen war unzweifelhaft Teil des Landesteils (Ost)-Preußen,
das staatsrechtlich durch den Kurfürsten von Brandenburg in Personal-
union (als König in / von Preußen) regiert wurde. Es war nicht Teil des
Deutschen Reichs (Altes Reich) (ebensowenig wie Westpreußen).
Die Eingliederung in den Deutschen Bund erfolgte erst 1830.

1732 gehörte (Ost) Preußen nicht zum Deutschen Reich (wohl aber zu
Brandenburg / Preußen und nicht zu Polen oder Lithauen).

Ernst Hoffmann

--------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6376
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Familienforschung / Recherchen in Preußisch-Litauen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast