Aktivitäten französischer Truppen in der Neumark.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Aktivitäten französischer Truppen in der Neumark.

Beitragvon -sd- » 20.11.2021, 17:59

------------------------------------------------------------------------------------------

> Nun interessiert mich, ob noch in anderen Quellen Informationen
> zu finden sind und auch weitere Quellen zu den Aktivitäten der
> französischen Truppen in der Neumark.

Nicht zur Neumark, sondern zu Posen, es wird in anderen Gegenden auch
nicht anders gewesen sein, auch nicht zur Schiffahrt aber zum Folgenden:

"Infolge der Verheerungen und Plünderungen durch die Franzosen mußte
der Gottesdienst an sieben Sonntagen völlig ausgesetzt werden. Während
dieser Zeit hatte sich der größte Teil der Einwohner und der weibliche Teil
ganz vor den Mißhandlungen der rohen Krieger in den Wald und in die
seitwärts der Straße gelegenen Ortschaften geflüchtet. Bieske"

(Der Pfarrer) "hatte seine Wirkungsstätte nicht verlassen ... . Indessen
entging auch er den Mißhandlungen der fremden Soldateska nicht ... .
Damals ist den Grundherren und Bauern, ja selbst den Tagelöhnern,
kaum das Nötigste zum Leben belassen worden. Frau von Dziemboski
aus Bobelwitz hat sogar die Brotkrusten auf dem Hof auflesen lassen,
um für ihre Familie wenigsten eine Brotsuppe kochen zu können." usw.

Schrieb u.a. der Pfarrer Carl Weise um 1914 nach alten Kirchen- und Guts-
akten in seiner kleinen Broschüre 'Geschichte des Kirchspiels Politzig'.

Horst Gellert

------------------------------------------------------------------------------------------
angefragt
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6186
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast