Der 'Russen-Friedhof' (1914-1919) bei Heilsberg.

in Orten der Kreise Allenstein, Braunsberg, Heilsberg und Rößel.

Moderator: -sd-

Der 'Russen-Friedhof' (1914-1919) bei Heilsberg.

Beitragvon -sd- » 21.01.2019, 19:55

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der "Russen-Friedhof" (1914-1919) bei Heilsberg.

Während der Schlacht um Heilsberg fielen nicht nur Russen. Auch Belgier, Rumänen,
Franzosen, Serben, Italiener und Briten sind in dem Waldstück am Rande der Stadt
(Feldweg nach Rehagen) beerdigt worden. Nicht alle starben in den Kämpfen.
Die meisten verbrachten nach ihrem Ende längere Zeit in eben dieser Umgebung
als Kriegsgefangene. Sie waren mit dem Bau der Straße nach Bartenstein (in der
Nähe des Lagers) beschäftigt. Im Gedenken an ihre Soldaten stiftete die britische
Regierung ein Kreuz. Die Gefangenen selbst errichteten eine Pyramide, die an das
Schicksal von 2.081 Russen, 506 Rumänen, 49 Briten, 43 Franzosen, 19 Italiener,
acht Serben, 45 Belgier und einer unbekannten Zahl an aus Wolhynien vertriebenen
Deutschen erinnert. Lange Zeit vergessen, erreichte der Waldfriedhof seinen
alten Glanz erst in den 90er Jahren durch Bemühungen der Geschichtslehrer
heilsberger Schulen.

Den Friedhof findet man abseits der Straße nach Bartenstein (letzte Kreuzung vor
der Tankstelle rechts - Richtung Sarnowo) - auf der rechten Seite im Wald.

Dr. phil. Robert Kolatzek

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf dem sogenannten "Russen-Friedhof" in Heilsberg sollen auch wolhynische
Flüchtlingen begraben sein. Hat jemand Informationen über etwaige Namenslisten ?

Ich bin immer noch auf der Suche nach

Juliane FISCHER geb. KLATT
* ca. 1875/1876 in Wolhynien, + ca. 1919 in Heilsberg
(lt. Familieninformationen)

oo

August FISCHER
* 08.03.1875 in Neumanowka / Wolhynien - Ukraine,
+ 31.07.1944 in Klingenbeil (Ostpreußen)

2. oo mit
Auguste SOMMER + 02.04.1944 in Klingenbeil (Ostpreußen),
lt. Sterbeeintrag 63 Jahre alt = Geburtsjahr 1881

Susanne Wischhöfer
Mailto: newsuseinhamburg (at) hotmail.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit der Veröffentlichung habe ich kein Problem, vielleicht ergibt sich dann ja etwas.
Bislang habe ich noch keine weiteren Informationen bekommen.
Vielen Dank für das Angebot. Susanne Wischhöfer, Hamburg
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3833
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Personen-Suche im Ermland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste