Feldpost im Zweiten Weltkrieg.

Suche nach Vermißten und Toten der Weltkriege.

Feldpost im Zweiten Weltkrieg.

Beitragvon -sd- » 01.05.2018, 19:04

------------------------------------------------------------------------------

Feldpostbriefe im Zweiten Weltkrieg.

Didczuneit, Veit; Ebert, Jens; Jander, Thomas (Hrsg.):
'Schreiben im Krieg - Schreiben vom Krieg.
Feldpost im Zeitalter der Weltkriege.'

Essen: Klartext Verlag 2011. ISBN 978-3-837-50461-3;
gebunden; 538 S.; EUR 34,95

Cape, Ruth (Hrsg.): Youth at War.
Feldpost Letters of a German Boy to His Parents,
1943 to 1945
(= Studies on Themes and Motifs in Literature).
New York: Peter Lang Publishing 2010. ISBN
978-1-433-11109-9; gebunden; 234 S.; EUR 52,40

------------------------------------------------------------------------------

Ich möchte Euch ein Buch empfehlen. Es heißt:
'Als ob die Welt an allen Ecken brannte'
von Bernhard Schmidtbauer.
Er veröffentlicht dort Feldpostbriefe seines Großonkels
Bernhard Appelt aus dem Ersten Weltkrieg.
Ein interessantes Buch für jeden Geschichtsinteressierten.

Michael

------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------

Es ist zutreffend, daß man anhand von Feldpostnummern Rückschlüsse
auf den Aufenthalt ziehen kann. Schau Dich mal hier um:
http://www.vksvg.de/ Vermißtenforum http://www.vermisst-gefallen.de
Dort gibt es viele nette Leute, die bei der Suche nach Gefallenen oder
Vermißten helfen.

Natascha Thiele

---------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis:
http://de.wikipedia.org/wiki/Feldpostnummer

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wer schnell etwas über Feldpostnummern herausbekommen will, kann es im
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/inh ... ldpost.htm
versuchen. Ein Großteil der Feldpostnummern wurden bereits durch fleißige
Arbeit online gestellt. Das hat mir auch schon sehr geholfen.
Unter http://www.lexikon-der-wehrmacht.de sind noch viele weitere Themen dazu.

Bernd Sawatzki Mailto: <familie.sawatzki@online.de>

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn man die erste Auskunft in kürzerer Zeit haben möchte, kann man auch
mal in der Militär-L anfragen, da gibt es Mitforscher/innen, die wohl ent
sprechendes Büchermaterial haben.
Neben der WASt kann man (manchmal sogar besser) auch beim Krankenbuch-
lager anfragen (geht auch online), die haben oftmals Unterlagen, die bei der
WAST durch Kriegseinwirkungen nicht mehr vorhanden sind.

Margot Dierenfeld Mailto: <madikork@online.de> http://www.wickel-genealogie.de
Genealogische Suche nach den Namen:
Wickel, Müller, Rediger in Westfalen und dem Siegerland
Dierenfeld, Dreier in Frankfurt/O., Wreschen, Posen

Christian Daniel Mailto: <christiandaniel@alice-dsl.de> schrieb:

---------------------------------------------------------------------------------------------

Hat jemand eine Möglichkeit, nach Feldpostnummern zu schauen ?
Ich bin bislang immer davon ausgegangen, daß die FP-Nummer meines
Großvaters 66638 lautete. Jetzt kommt hinzu, daß am Ende noch der
Buchstabe "D" steht. Gibt es dazu genauere Angaben oder Erklärungen,
woher dieser Buchstabe kommt bzw. was er bedeutet ?

Da die Verteilarbeit immer schwieriger wurde, je mehr Feldpost-
nummern es gab, wurde zur Verringerung der Zahl ein nummern-
sparendes Verfahren eingeführt, zunächst bei Artillerie- und
Infanterie-Regimentern, später auch bei anderen Truppenteilen.
Es bestand darin, daß nicht mehr die kleinsten Einheiten bis zur
Kompanie eine eigene Nummer bekamen, wodurch die Nummern
ins Uferlose wuchsen, sondern daß dem Stab und der Kompanie
ein Buchstabe zugeteilt wurde:

z.B. 16 748 A = Stab des Batallions X
16 748 B= 1. Kompaanie
16 748 C= 2. Kompanie
16 748 D= 3. Kompanie
16 748 E= 4. Kompanie

Quelle : Die deutsche Feldpost im Zweiten Weltkrieg.
Archiv für deutsche Postgeschichte. 1971. Heft 1, S.20.

Cornelius Rosenfeld Mailto: <crosenfeld-st@t-online.de>

---------------------------------------------------------------------------------------------

10. Februar 2005 Betreff: Feldpostnummern

Ich besitze Verzeichnisse sämtlicher Feldpostnummern mit
Entschlüsselung. Ich versuche gern, Dir zu helfen.
Zur Bestimmung der Einheit benötige ich die Feldpostnummer
und den Zeitpunkt in dem sie gültig war, je genauer desto besser.

Bert Buchholz Mailto: <Bert-@web.de>

---------------------------------------------------------------------------------------------

23. August 2005 Betreff: [OWP] Feldpostnummern der Deutschen Kriegsmarine
Habe drei Bücher über Feldpostnummern der deutschen Kriegsmarine 1939 - 1945
aufgekauft: Landstreitkräfte, Unterseeboote, Seestreitkräfte

Wenn Anfragen zur Kriegsmarine sind, können sie gerne an mich gerichtet werden.

Peter Plischewski Mailto: <p_plischewski@t-online.de>
Suche alles über die Familien Plischewski, Bieleit, Rankel und Kawall.

---------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3277
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Kriegsopfer / Gräbersuche / Gräbernachweis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste