Was ist das, die Ostzone ?

Texte und Bilder zur Teilung Deutschlands

Was ist das, die Ostzone ?

Beitragvon -sd- » 15.10.2017, 18:12

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ostzone.

Wenn ich zehn Leute frage: "Was ist das, die Ostzone ?", dann bekomme ich mit
Sicherheit neun falsche Antworten. "Das ist doch klar", meinen die meisten,
"die Ostzone, das ist die sogenannte Deutsche Demokratische Republik". Und
eben das habe ich zu hören erwartet, und eben das ist falsch.

Denn: Das deutsche Reichsgebiet, das von 1919 bis 1937 unverändert geblieben
ist, besteht heute aus fünf Teilen. Gesamtdeutschland gliedert sich nämlich in
das im Osten liegende, von der Sowjetunion besetzte Nordostpreußen, das von
Polen besetzte übrige Ostdeutschland, in die Bundesrepublik im Westen, Berlin,
und in die Sowjetische Besatzungszone in Deutschlands Mitte.

Wenn nun jemand von der Ostzone spricht und damit die sowjetisch besetzte
Zone meint, dann gibt es dreierlei Wege, das zu erklären:

Erstens: der Betreffende steht auf dem Standpunkt der Ulbricht, Grotewohl
und ihrer kommunistischen Genossen, für die Deutschland im Osten an der
Oder-Neiße-Linie aufhört. Wer sich mit diesen Handlangern der Sowjets in
einen Topf stecken lassen will, mag auch weiterhin von der Ostzone sprechen.

Zweitens: der Betreffende besitzt ein zu schlichtes Gemüt, um die logische
Unsinnigkeit zu erkennen, die er begeht, wenn er von einem mitten in einem
großen Ganzen liegenden Gebiet als von dem Osten spricht. Schließlich
befindet sich Hannover ja auch nicht im Süden Deutschlands, nur weil es
südlich von Hamburg liegt.

Drittens (und meistens): Der Betreffende spricht aus Gedankenlosigkeit.
Und gegen dieses Übel, das schon so oft gerade auch in der Politik schlimme
Verheerungen angerichtet hat, sollte man mit aller Macht angehen.

Eine Ostzone gibt es nicht. Wenn wir von dem Teil Deutschlands sprechen,
den manche so nennen, dann heißt es bei uns: "Die sowjetisch besetzte Zone",
oder aber wir nennen diesen Teil Deutschlands Mitteldeutschland, zum Unter-
schied eben von Westdeutschland, das die Bundesrepublik ja darstellt, und
weiter von Ostdeutschland, das östlich der Oder-Neiße-Linie liegt und das zur
Zeit von Polen und der Sowjetunion besetzt ist.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 26. Januar 1957

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

"Ostzone" — sprachliche Unart.

Die Gewohnheit, Mitteldeutschland als "Ostzone" zu bezeichnen, ist von uns
schon oft gerügt worden. Auch die 'New Yorker Staatszeitung und Herald'
befaßt sich mit dieser sprachlichen Unart und schreibt dazu:

„Endlich einmal sollte man sich abgewöhnen, das deutsche Gebiet, das von der
russischen Besatzung zu einem Faustpfand gemacht wurde, als "Ostzone" zu
bezeichnen. Es handelt sich um Mitteldeutschland, um Halle und Erfurt, um
Luthers Eisleben und Goethes Weimar, im Unterschied zu den deutschen Ost-
gebieten, Schlesien, Preußen, Pommern, mit denen die Russen nach "Siegerrecht"
verfuhren, indem sie einen großen Teil davon an Polen „schenkten".

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 15. Juli 1952

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 4283
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu 3geteilt? niemals!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron