Menschen, die nicht heimgehen dürfen.

Menschen, die nicht heimgehen dürfen.

Beitragvon -sd- » 17.07.2016, 08:53

------------------------------------------------------------------------------------------------

Menschen, die nicht heimgehen dürfen. Erschütternde Zahlen
Kann man darauf einen Weltfrieden bauen ?


Die Unesco beziffert die Zahl der Flüchtlinge in aller Welt mit zwanzig
bis dreißig Millionen!

Im Jahre 1945 lag das Zentrum des Flüchtlingsproblems in Deutschland.
Seither haben die politischen Ereignisse in Asien: die Teilung Indiens, der
Krieg in Korea, die Entwicklung der Dinge in China, die Teilung Indochinas
und die Spannungen zwischen Israel und den Arabern den Schwerpunkt des
Problems in den Osten verlagert. Es gibt hier Millionen Deplatzierte, von
denen die überwiegende Mehrzahl als 'nationale' und nicht als 'internationale
Refuges' klassifiziert sind, obwohl sie in gleicher Weise ohne Heim und Exi-
stenz sind. Sie haben aber von den internationalen Hilfsund Schutzmaß-
nahmen keinerlei Vorteile und sind vollständig auf den guten Willen der
Regierungen ihrer eigenen Länder oder freiwillige Wohlfahrt angewiesen.

Unter diese große Gruppe der international eingestuften Vertriebenen
fallen in der Bundesrepublik 11 Millionen Flüchtlinge
, 670.000 Chinesen
in Hongkong, zwei Millionen auf Formosa, sowie 12 Millionen, welche Indien
und Pakistan aufgenommen haben; Koreas Vertriebene sind mit 5 Millionen
zu beziffern und ihre Schicksalsgenossen in Vietnam mit fast 1 Million.

Neben diesen vielen Millionen heimatloser Menschen, um die sich ausschließ-
lich die eigenen Regierungen zu kümmern haben, gibt es noch zirka 1 Million
heimatloser Personen in Europa und etliche tausend im mittleren und Fernen
Osten, die unter das Mandat des UN-Hochkommissars fallen. Einer anderen
Kategorie sind die 900.000 palestinensischen Araber einzustufen, welche
durch das United Nations Relief, die Works Agency for Palestine Refugees
und die Unesco ernährt, gekleidet und unterrichtet werden.

Quelle: OSTPREUSSEN-WARTE, August 1956

------------------------------------------------------------------------------------------------

..
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3574
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste