Deutsche Waisenkinder ?

Deutsche Waisenkinder ?

Beitragvon -sd- » 23.06.2016, 13:58

------------------------------------------------------------------------------------------

Deutsche Waisenkinder ?

In Stadt und Umgebung von Memel gibt es zurzeit vier größere Waisen-
häuser. Insgesamt schätzt man die Zahl der Waisen in dieser Stadt auf
1.400. Darunter sollen sich deutsche Kinder befinden, die in den Wirren
der Besetzung ihre Eltern verloren und allein zurückblieben
. Sie sind
zwischen elf und dreizehn Jahre alt und wurden völlig russisch erzogen.
Bisher sind nur sechs Fälle bekannt, wo vor Jahren deutsche Familien
und deren Angehörige Kinder identifizieren konnten. Erst nach langen
Bemühungen, die sich teilweise über den Zeitraum mehrerer Jahre hin-
zogen, durften diese Kinder zu den deutschen Familien zurück. In den
letzten Monaten wurden nun auch aus der weiteren Umgebung Waisen-
kinder in und bei Memel konzentriert. Sie sollen bereits während der
letzten Jahre ihrer Schulzeit durch Internate eine möglichst technische
Berufsausbildung erhalten. Diejenigen, die als Militärkadetten vorgese-
hen sind, wurden bereits in einem besonderen Kinderheim abgesondert.

In ein Waisenhaus für russische Kinder wurde jetzt von den Sowjets
die ehemalige Polizeiwache II umgebaut.

Quelle: Ostpreußen-Warte, Mai 1956

------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3424
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron