Gühlen / Lindow (Mark).

Moderator: -sd-

Gühlen / Lindow (Mark).

Beitragvon -sd- » 17.05.2013, 12:11

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Suche in Gühlen / Lindow (Mark).

Bei der Suche nach einer z.B. um 1750 geborenen Person mußt Du beachten, daß Gühlen bei Lindow
im 17. Jahrhundert als wüst bezeichnet, 1690 dort fünf Schweizer Familien angesetzt und 1693
wieder verlassen und dann 1697 als Königl. Vorwerk eingerichtet worden ist. Erst 1753 ist Gühlen
mit acht (oder zwölf ) Büdner-Familien aus Mecklenburg wiederbesiedelt worden.
(Siehe u.a. 'Ruppiner Dorfchroniken' von M. Neumann, Neuruppin 1940, S. 50;
'Neusiedler im verheerten Land - Die Mark Brandenburg nach den Kriegen des 17. Jahrhunderts'
von Matthias Asche, Tübingen, Aschendorff Verlag, Münster 2006.)

Der Vorgg. Rep. 7 Lindow Nr. 75 (Verzeichnisse über den Wiederaufbau ehem. wüster Bauern-
und Kossäten-Höfe seit 1740) im Brandenburgischen Landeshauptarchiv Potsdam enthält nähere
Angaben über diese Büdner-Familien von 1753. Auch ist unter Rep. 7 Amt Lindow Karte Nr. 1 a
eine farbige Karte von Gühlen, erstellt 1691, einsehbar.

Es bestehen zahlreiche Vorkommen der Namen CHEMNITZ / KEMNITZ in der Umgebung, so 1700
zu Dierberg, Gartow, Kerzlin, Lindow, 1703 zu Buberow, Herzberg, 1717 zu Neuholland, 1722 zu
Hohenbruch, 1724 zu Karwe, 1732 zu Kreuzbruch, 1747 zu Menz und mehrfach 1748 / 1749 zu Lindow.

Klaus Scherler *)

*) Klaus Scherler verstarb im Mai 2012.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3646
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Spezielle Suche in ....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste