Karte 'Kreis Rößel' / Kreisgemeinschaft Rößel.

Orientierung und Lokalisierung anhand von Kartenmaterial.

Moderator: -sd-

Karte 'Kreis Rößel' / Kreisgemeinschaft Rößel.

Beitragvon -sd- » 12.06.2009, 13:31

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier ein paar Hinweise zum Forschungsgebiet Rößel, Ermland / Ostpreußen.
Hilfreich ist die zweifarbige Karte, Maßstab 1:100.000, Kreis Rößel.
Es ist ein Nachdruck aus Kartenbeständen des ehemaligen Reichsamts für Landesaufnahme, 1939.

Bezugsquelle: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie.
Übersicht und Bestellmöglichkeit:
http://gdz.bkg.bund.de/flowServer/kshop ... anguage=de
.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch wäre es einen Versuch wert, herauszufinden, inwieweit die Kreisgemeinschaft Rößel
(in der Landsmannschaft Ostpreußen) für Recherchen genutzt werden kann.
Siehe hierzu Ostpreußen-Links / Kreisgemeinschaften in Ostpreußen:
http://www.ostpreussenseiten.de/links.htm
http://www.kreis-roessel.de.vu
.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ostpreußen-Datenbanken: http://www.ostpreussenseiten.de/datenbanken.htm

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Mitgliederzeitschrift ’Rößeler Heimatbote’ veröffentlicht Heimatkundliches,
aber auch personenbezogene Daten wie Geburtstage, Ehe-Jubiläen und Todesanzeigen.

Ehrenamtlicher Geschäftsführer:
Anton Sommerfeld, Benz-Str. 18, in 41462 Neuß, Tel. 02151 54 53 83.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der SchriftenreiheArchiv für Sippenforschung’, Heft 23 bis 26, 1967 / 1968, ist in Fortsetzung
eine mehrseitige, eng bedruckte Zusammenstellung des Fachschulrats i. R. Josef Sommerfeld,
Wachenheim an der Bergstraße, mit Beschreibungen der ermländischen Dörfer Kerschen, Kerwinen,
Kirschdorf, Kiwitten, Kleiditten, Gut Kleytz, Kniepstein, Kobeln, Kolm, Konegen, Konitten, Krekollen,
Langwiese, Launau, Lauterhagen, Lawden, Liewenberg, Linglack, Gut Maraunen, Markheim, Medien,
Napratten, Neuendorf, Polpen, Raunen, Rehagen, Reichenberg, Gut Reichsen, Reimerswalde, Retsch,
Roggenhausen, Schönwalde, Schulen, Gut Schwengen, Settau, Gut Soritten, Gut Sperlings,
Gut Sperwarten, Springborn, Sternberg, Stolzenhagen, Süßenberg, Senkitten, Gut Termlack,
Thegsten, Trautenau, Wernegitten, Wiedrichs, Wosseden, Gut Woyditten, Wuslack und Zechern.

Dazu gehört jeweils die Auflistung der Bauern, Gärtner, Einlieger, Häusler, Instleute und Anderer.
Als Grundlage dienten die ’Akten der Landesaufnahme des Kammeramtes Heilsberg aus dem Jahre 1772’.

(Die Hefte 23 bis 26 des Archivs für Sippenforschung befinden sich u.a. in der GGHH-Bibliothek Hamburg,
Alsterchaussee unter der Signatur 21.9 und sind dort einzusehen.)

Dieter Sommerfeld (-sd-)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3091
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ermland-Kartenmaterial / Maps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste