Mehr als 240.000 neue Einträge bei www.GenTeam.at

Institut für Historische Familienforschung (IHF), Wien. www.GenTeam.at, ein Service von Felix Gundacker.

Mehr als 240.000 neue Einträge bei www.GenTeam.at

Beitragvon -sd- » 02.10.2010, 12:12

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neu auf GenTeam www.GenTeam.at: Mehr als 240.000 neue Einträge.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.742 neue Sterbeanzeigen aus der NFP 1901-1918.

Alle Sterbeanzeigen (Parten), die zwischen 1864 und 1918 in der
'Neuen Freien Presse' (NFP), Wien, erschienen sind, sind als Datenbank auf
www.GenTeam.at zu finden. Abrufbar sind der Familienname, der Vorname,
der Geburtsname und das Jahr. Durch den angegebenen Link bei jedem
Eintrag kommen Sie direkt zur Parte. Die Links führen zu den von der ÖNB
digitalisierten Tageszeitungen, die im Projekt anno im Internet frei zugäng-
lich sind.

Die Datenbank umfaßt nun 33.820 Einträge aus den Jahren 1864-1918.
Sie finden hier nicht nur Sterbeanzeigen, die Verstorbene in Wien betreffen,
sondern viele, die in den Kronländern der Monarchie gelebt haben. Meist
beinhalten diese Parten auch die Hinterbliebenen und bieten damit viele
genealogisch wertvolle Informationen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

7.308 Einträge aus den Ziviltrauungen Wien 1870-1908.

Die Möglichkeit einer Notzivilehe wurde durch das Reichsgesetzblatt Nr. 49
vom 25. Mai 1868 ab dem Jahr 1870 geschaffen und galt bis zur Übernahme
des Deutschen Ehegesetzes, das ab 1. August 1938 in Österreich die Zivil-
ehe ermöglichte. Da der § 64 des AGBG aus dem Jahr 1811 nicht aufgehoben
wurde, mußte ein christlicher Teil zuerst aus der Kirche austreten (konfessions-
los), während für einen jüdischen Teil die Trauungsverweigerung eines
Rabbiners genügte.

Für diese (Not)Ziviltrauungen wurden eigene Matriken angelegt,
die in einer Zweitschrift im Wiener Stadt- und Landesarchiv
http://www.wien.gv.at/kultur/archiv/ unter Wahrung des Personenstands-
gesetzes eingesehen werden können. Frau Univ.Doz. Dr. Anna Lea Staudacher
(http://homepage.univie.ac.at/anna.staudacher/) von der Österreichischen
Akademie der Wissenschaften (ÖAW; http://www.oeaw.ac.at/) hat diese
Ziviltrauungen in Wien zwischen 1870 und 1908 (Bücher 1-5) erfaßt und
diese Datenbank GenTeam zur Verfügung gestellt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

214.906 neue Einträge von Indices aus Matriken in NÖ, OÖ, Mähren.

Neue Indices aus Niederösterreich: Altenmarkt im Waldviertel, Aschbach,
Echsenbach, Eibenstein, Euratsfeld, Gobelsburg, Heiligeneich, Laimbach,
Langenlois, Mittergrabern, Münichreith, Neulengbach, Rohrau, Schweiggers,
Strögen, Wieselburg, Windigsteig, Ysper, Zwentendorf
Aus Oberösterreich: Liebenau
Aus Mähren: Proßmeritz
zwischen 1625 und 1910 können ab sofort eingesehen werden.
Die genauen Zeiträume der aufgearbeiteten Indices finden Sie
in der Hilfestufe bei Indices auf der Seite www.GenTeam.at Mit diesen
Datensätzen stehen nun ca. 550.000 Datensätze zur Verfügung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beginn der Aufarbeitung der Heider-Indices.

Josef Heider hat alle noch vorhandenen Tauf-, Trauungs- und Sterbe-
bücher des heutigen Mühlviertels sowie weitere Teile des Salzkammergutes
in Oberösterreich zwischen Matrikenbeginn und meistens 1784, teilweise
bis 1891, indiziert. Von den legitimen Erben hat GenTeam nun die Erlaubnis
erhalten, die Heider-Indices allen Forschern zur Verfügung zu stellen. Die
Einträge aus den Heider-Indices werden in der Datenbank 'Indices' einge-
tragen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Metasuche für alle, die nach Namen suchen.

Für alle, die in erster Linie nach (seltenen) Familiennamen suchen, stellt
GenTeam ab sofort eine Metasuche über alle Einzeldatenbanken zur Ver-
fügung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf www.GenTeam, Österreichs größter Datenbanksammlung,
finden Sie nun fast 2 Millionen Datensätze:

- Trauungsindex von Wien und Umgebung zwischen 1542 und 1860.
- Ziviltrauungen von Wien zwischen 1870 und 1908.
- Parten aus der Neuen Freuen Presse 1864-1918.
- Parten aus dem Pester Lloyd 1870-1910.
- Ortsverzeichnis von Tschechien, Österreich und Slowenien.
- Index-Sammlung aus christlichen Kirchenbüchern 1590-1921.
- Index-Sammlung aus jüdischen Matriken 1784-1925.
- Besitzer der Bauparzellen in Niederösterreich 1817.
- Sterbebilder aus den beiden Weltkriegen.
- Index des biographischen Werkes von Wurzbach.
- Mühlenverzeichnis aller Mühlen Cisleithaniens 1876.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich würde mich freuen, wenn auch Sie erstellte Datenbanken allen
Forschern zur Verfügung stellen und lade Sie zu einer Mitarbeit bei
GenTeam ein. Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne unter
kontakt@GenTeam.at zur Verfügung.

Eine Weiterleitung dieser Information an mailing-Listen, Interessierte
und Archive ist erwünscht.


Felix Gundacker
Genealoge
Pantzergasse 30/8
A-1190 WIEN
Tel = 0043 676 40 11 059
email: kontakt@GenTeam.at

Beruf: www.ihff.at
Datenbanken: www.GenTeam.at


Privat: www.FelixGundacker.at
Xing: https://www.xing.com/net/pri9c2117x/ahnenforschung
Facebook: http://de-de.facebook.com/pages/GenTeam ... 751?ref=ts
Forum: http://ahnenforschung.plusboard.de/

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3297
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Institut für Historische Familienforschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste