Förster, die in Eberswalde studierten.

Einige Berufsgruppen und deren Arbeitsbedingungen
u.a. Eisenbahner, Postbedienstete, Lehrer/innen, Förster, Müller, 'Unstete Berufe'.
Biographien deutscher Parlamentarier 1848 bis heute.

Förster, die in Eberswalde studierten.

Beitragvon -sd- » 20.03.2009, 13:19

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Studierende der Eberswalder Forstlichen Lehrstätte 1830-1963
einschließlich der Berliner Forstakademie 1821-1830.


Ich besitze ein vollständiges Verzeichnis, der Studierenden an der Eberswalder Forstlichen Lehrstätte
1830-1963 einschließlich der Berliner Forstakademie 1821-1830. Daraus geht hervor

-> Name.
-> Heimat (Bei Preußen der Geburtsort, bei Ausländern das Vaterland.)
-> Welche Stellung der Studierende später eingenommen hat und der Ort, wo er dies tat.
-> Wann er in Berlin b.z.w. Eberswalde studiert hat.
-> Eine Nummer, die das weitere Forschen in den Archiven ermöglicht.

Aus der Neumark-Liste mir bekannte Namen von Eberswalder Studenten:

ARENDT / BEHRENT / DIETRICH / EFFENBERGER / FRANCKE / FRIEDERICI / HABERMANN /
HILDEBRANDT / ILLIGER / JUNG / PASCHKE / RIEDEL / RUSCH / SANDER / SCHLEUSENAU /
SCHUMANN / v. SOMMERFELD / SOMMERFELDT / SORG / STARK / STEINAECKER / STEPHAN /
v. SYDOW / TAMM / THOMAS / WENDT / WOLFF / ZÖLLNER


... und bestimmt noch viele andere, die ich nicht bemerkt habe.

Hedwig Spangenberg
Mailto: elaho(at)telta.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Veröffentlichung mit Einverständnis von Hedwig Spangenberg. Danke !
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Archiv über ostpeußische Förster.

Beitragvon -sd- » 22.03.2009, 23:12

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt an der Fachhochschule Eberswalde, die sich mit Forstwirtschaft beschäftigt,
einen historischen Fundus, zu dem auch ein Archiv über ostpeußische Förster gehört,
allerdings mit Schwerpunkt bei den letzten Amtsinhabern.

Die Mitarbeiter der Fachochschule sehen (kostenlos) für einen nach, allerdings dauert es
relativ lange Zeit (verständlich, sie haben ja eigentlich andere Aufgaben). Man kann auch
selbst dort forschen, dies habe ich jedoch nicht in Anspruch genommen.

Zumindest die Förster in staatlichen Revieren waren königlich-preußische Beamte, so daß
die Verleihung der Stelle in den preußischen Amtsblättern veröffentlicht wurde. Man kann
diese u.a. in verschiedenen Bibliotheken, z.B. bei der GGHH in Hamburg, einsehen.

Ralf Wenn

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50


Zurück zu Arbeitswelt / Berufsgruppen-Genealogie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron