Palästina: Texte und Bilder.

Palästina: Texte und Bilder.

Beitragvon -sd- » 22.03.2019, 10:44

----------------------------------------------------------------------------------------

Wie sich der Staat Israel durch Siedlungen in Palästina etablierte.
Karte 'Zionistische Siedlungen bis 1947':
ahna-bilder/palaestina/zionistische-siedlg-1947.jpg


Karte Palästina unter britischem Mandat:
ahna-bilder/palaestina/palaestina-britisch.jpg


Die Palästina-Frage vor den Vereinten Nationen.
Karte 'Teilung Palästinas durch die UNO':
ahna-bilder/palaestina/teilung-palaestinas-uno.jpg


Quelle:
Abdallah Frangi 'PLO und Palästina. Vergangenheit und Gegenwart.'
R. G. Fischer Verlag, Frankfurt (Main). 1982.

----------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------

Krieg in Palästina.

Ist der Krieg in Palästina beendet ? Die Staaten der arabischen Union
und der Staat Israel haben die Vorschläge des UN-Beauftragten, Graf
Folke Bernadotte, angenommen und einen vierwöchigen Waffenstill-
stand abgeschlossen. Das Internationale Rote Kreuz übernimmt die
Unterstützung der Bevölkerung in Jerusalem und Jaffa. In den letzten
Tagen vor Abschluß des Vertrages wurden die Kämpfe mit unverminder-
ter Heftigkeit fortgesetzt.

Quelle: Facsimile Querschnitt durch die 'Quick'. 25. April 1948.

---------------------------------------------------------------------------------------

Der Band Facsimile Querschnitt durch die 'Quick' vermittelt einen
Einblick in 20 Jahre (1948 - 1968) Berichterstattung einer der meist-
gelesen Illustrierten der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. 'Quick'
war die große Konkurrenz zum heute noch existierenden 'Stern'.




----------------------------------------------------------------------------------------

Die Schuld Israels an den letzten Grenzkonflikten in Palästina wurde
von der Waffenstillstandskommission der Vereinten Nationen ausge-
sprochen. Bei den Kämpfen in der Gegend der biblischen Stadt Hebron
sind über zwanzig Jordanier getötet worden.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 29. September 1956

----------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Dezember 1958 beschlossen die Vereinten Nationen, im 'Weltflüchtlingsjahr'
vom Juni 1959 bis Juni 1960 gemeinsam gegen die noch beträchtlichen und
hartnäckigen "Restbestände der Flüchtlingsnot" anzugehen. 54 Nationen des
westlichen Kulturbereichs schlossen sich dem Gemeinschaftsprogramm an.

Das Weltflüchtlingsjahr gibt uns jetzt die Gelegenheit, einen Teil der auflau-
fenden Dankesschuld für die uns zuteil gewordene Hilfe aus jenen Jahren
abzutragen. — Trostlos ist z. B. noch heute die Lage der arabischen Flüchtlinge
aus Palästina, die in Massenlagern in Jordanien, Libanon und der Vereinigten
Arabischen Republik leben
, der China-Flüchtlinge in Hongkong, der Algerier
in Marokko und Tunesien, der Tibetaner in Indien und auch der Flüchtlinge
in manchem anderen Land.

Quelle: OSPPREUSSEN-WARTE, September 1959. (Auszüge.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3902
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Palästina - Vergangenheit und Gegenwart

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast