Vertriebene in der öffentlichen Fürsorge 1953.

Vertriebene in der öffentlichen Fürsorge 1953.

Beitragvon -sd- » 05.03.2021, 12:27

-------------------------------------------------------------------------------------------------

233.970 Vertriebene in der öffentlichen Fürsorge.

Nach den neuesten Berichten des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl
der Vertriebenen in der Zeit vom 1. April 1953 bis 1. Juli 1953 um 59.600
Personen auf 8.355.700. Bis zum 1. Oktober 1953 erhöhte sich diese Zahl
um weitere 47.500 auf 8.403.200 Vertriebene. Die Arbeitslosigkeit der
Vertriebenen bis zum Stichtag des 1. Oktober 1953 betrug 263.523 erwerbs-
lose Ostdeutsche. Damit hat die Zahl der arbeitslosen Vertriebenen gegen-
über dem 01.01.1952 mit 502.738 Erwerbslosen um 239.215 Personen abge-
nommen. In der öffentlichen Fürsorge wurden insgesamt 233.970 Vertriebene
unterstützt. Gemessen an der Gesamtzahl der Fürsorgeunterstützungsem-
pfänger im Bundesgebiet von 967.337 Personen ergibt das einen Anteil der
Vertriebenen von 24,2 Prozent.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 3. April 1953

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 5267
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Die Vertriebenen in Zahlen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast