Marienwerder - Schicksalsburg des Ritterordens.

Marienwerder - Schicksalsburg des Ritterordens.

Beitragvon -sd- » 27.01.2017, 12:59

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Marienwerder - Schicksalsburg des Ritterordens.

Am Unterlauf der über 1.000 km langen Weichsel liegt eine Ordensburg, die
kaum weniger bekannt ist als "ihre große Schwester", die 40 km nördlich
gelegene Marienburg. Es ist die Ordensburg Marienwerder. So, wie unser Bild
sie zeigt, blickt sie noch heute, von den Kriegswirren verschont geblieben,
über die fruchtbaren Niederungen der Weichsel, über westpreußischen Boden
hinweg. Etwa seit 1946 dient sie anderen Zwecken als ehedem. Die Ordensburg
wurde einem polnischen geistlichen Orden als Stätte des Wirkens und jeder
religiösen Meditation übergeben
.

Man schrieb das Jahr 1223, als der Grundstein für das wuchtige Bauwerk
gelegt wurde. Es war Festung und Kloster zugleich. Es beherbergte ferner
ausgedehnte Wirtschaftsbetriebe, die glänzend funktionierten.

Daß in Marienwerder aber auch die ersten Impulse für den späteren Untergang
des Ritterordens gelegt wurden, wird weniger bekannt sein. Als Bürgern, Kauf-
mannschaft und Landadel des Ordenslandes jeder Anteil an den enormen
Handelsgewinnen des Ordens versagt wurde, traten ihre Delegierten am 14.
März 1440 in Marienwerder zusammen. Ziel der Beratungen war, den seit 1410
schwer angeschlagenen Orden zu Zugeständnissen zu bewegen. Sie wurden
verweigert. Am Ende stand, was man nach heutiger Anschauung eine förmliche
Verschwörung nennen müßte. Sie bewirkte, daß der Ritterorden einem neuen
Ansturm rascher unterlag als gedacht und im zweiten Thorner Frieden (1466)
Westpreußen und das Ermland an Polen abtreten mußte.

Quelle: OSTPREUSSEN-WARTE, April 1958

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Regionalforschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast