Optanten des Deutsch-polnischen Abkommens 1924.

Wie der Versailler Vertrag vom 28.06.1919 die Welt veränderte.
Das Ende des Ersten Weltkriegs und die Neuordnung Europas.

Optanten des Deutsch-polnischen Abkommens 1924.

Beitragvon -sd- » 15.01.2018, 18:06

----------------------------------------------------------------------------------------------

Expatriierung in Deutschland 1924/1926.

Optanten des Deutsch-polnischen Abkommens über Staatsangehörigkeits-
und Optionsfragen vom 30. August 1924
.


Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Staat Polen wieder eingerichtet.
Daraufhin mußten sich viele Menschen entscheiden, ob sie nun Deutsche
oder Polen sein wollen. 1925 wurden die in der Liste Polen enthaltenen
sich für polnische Staatsangehörigkeit entschiedene Personen aufgefordert,
Deutschland zu verlassen. Polen hat dieselben Anordnungen erlassen für
Personen, die sich für deutsche Staatsangehörigkeit entschieden haben.

----------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------

Quellen zur Abwanderungsaufforderung von Personen, die nach dem
Ersten Weltkrieg für die polnische Staatsangehörigkeit optiert hatten.


Polen war, letztens 1848, endgültig auf Deutschland, Österreich und Ruß-
land aufgeteilt worden. Als Polen nach dem Ersten Weltkrieg wieder ent-
stehen sollte, kamen große Probleme auf, welche Gebiete dazu gehören
würden. Erst 1923 war dies weitgehend entschieden und so wurde 1924
ein Abkommen abgeschlossen. Wer in einem der beiden Staatem lebte,
sich aber dafür entschied, Bürger des anderen zu sein, wurde auf Grund
dieses Abkommens ausgewiesen.

Im Deutschen Reichsanzeiger wurden Listen der Betroffenen, Optanten
genannt, veröffentlicht, die hier wiedergegeben werden:
http://www.kinematographie.de/SONST.HTM

Hier ein Link zu einer Liste von Personen, die für die polnische Staats-
angehörigkeit optiert haben:

http://www.kinematographie.de/POLEN.HTM

----------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------

Aus Überlieferung meiner Vorfahren weiß ich, daß zwar bis 1921 kein
unmittelbarer Zwang für die Annahme der polnischen Staatsangehörigkeit
bestand, doch wurde einem das Überleben schwer gemacht - z.B. wurden
Unternehmen nicht mehr mit Material, Rohstoffen beliefert. Eine Ausreise
nach Deutschland war obendrein verboten - höchstens nach Danzig - von
dort blieb nur die Flucht, und mitnehmen durfte man dann auch nur ent-
sprechend wenig.

Harald

-----------------------------------------------------------------------------------------------
angefragt
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3344
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Der Versailler Vertrag (1919) und die Folgen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron