Nach der Leidenszeit in Dänemark.

...

Nach der Leidenszeit in Dänemark.

Beitragvon -sd- » 26.02.2019, 21:47

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach der Leidenszeit in Dänemark.

Die erste große Gruppe bildeten die Transporte der Ostpreußen aus Dänemark,
welche im Winter 1944 / 1945 beim Zusammenbruch der Ostfront unter furchtbaren
Verlusten mit Trecks über das vereiste Land und das zugefrorene Haff und mittels
Schiffen über die Ostsee nach Dänemark gebracht wurden, wo sie in Barackenlagern
hinter Stacheldraht gefangen gehalten wurden, bis sie in der zweiten Hälfte des
Jahres 1948 nach Deutschland zurückkehrten. Obwohl diese Transporte zum größten
Teil aus Frauen, Kindern und alten Leuten bestanden, weil die aktiven Jahrgänge der
Männer zur Wehrmacht und zum Volkssturm eingezogen waren, boten sie in ihrer
Zusammensetzung aus einer überwiegend landwirtschaftlichen Bevölkerung und
einem auffallend großen, breiten und schweren Menschenschlag, mit ihrer breiten,
singenden Sprechweise und ihrer echten und tiefen Heimatliebe und dem großen
Heimweh, ein gutes Abbild von der Eigenart der ostpreußischen Bevölkerung.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 5. Dezember 1951

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3678
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Deutsche Flüchtlinge in Dänemark 1945 bis 1949.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast