Größte Zwangsumsiedlung der Geschichte.

...

Größte Zwangsumsiedlung der Geschichte.

Beitragvon -sd- » 14.06.2018, 12:32

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Größte Zwangsumsiedlung der Geschichte.

Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg ist ein brisantes Thema,
das auch heute noch die Gemüter erhitzt. Man denke nur an die endlosen Diskussionen
um das geplante 'Zentrum gegen Vertreibungen' und die unschönen Querelen um die
Vertriebenenfunktionärin Erika Steinbach. Zwar arbeiten inzwischen deutsch-polnische
und deutsch-tschechische Historikerkommissionen die gemeinsame traumatische
Geschichte auf. Doch fehlte es bisher es an einer angemessenen Gesamtdarstellung,
die sich auch an ein breites Lesepublikum richtet.

http://www.welt.de/kultur/history/artic ... lpelt.html

Diese Lücke schließt jetzt der irische Historiker R.M. Douglas mit seinem Buch 'Ordnungs-
gemäße Überführung. Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg'.
Es spricht für sich, daß ausgerechnet ein Ire ein solches Werk vorlegt. Zumindest läßt
seine Nationalität eine größere Objektivität vermuten, als man sie einem deutschen,
polnischen oder tschechischen Autor zuerkennen mag. Diese Vermutung trügt nicht.
Douglas ist ein sachliches, informatives, dabei doch immer auch berührendes Buch
gelungen, das nicht mit deutlicher Kritik an der Vertreibungspolitik spart.

Lutz Szemkus

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Angefragt ! Antwort: Hallo Dieter, das ist ein Text aus der WELT,
d.h. ich habe da keinen Anspruch auf irgendein Copyright.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3197
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus den Gebieten östlich der Oder-Neiße.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron