Bestattung Umgekommener bei der Flucht Januar 1945.

Bestattung Umgekommener bei der Flucht Januar 1945.

Beitragvon -sd- » 15.04.2020, 11:16

---------------------------------------------------------------------------------------------

Bestattung Umgekommener bei der Flucht Januar 1945.

Zunächst einmal lag Bischofsburg nicht in Masuren sondern im Ermland,
wenngleich das nicht genau definierte Masuren nicht sehr weit von
Bischofsburg entfernt gelegen hat. Die heutige polnische Verwaltungs-
einheit 'Ermland-Masuren' erstreckt sich allerdings auch über das Gebiet
des ehemaligen Kreises Rößel, in dem Bischofsburg lag.

Wenn Ihre Großmutter mit ihren Kindern am 19.01.1945 Richtung Haff
geflüchtet ist, so ist sie in Richtung des Frischen Haffs geflüchtet. Die
Fluchtwege über das vereiste Frische Haff lagen unter russischem Flieger-
beschuß und es ist deshalb sehr wahrscheinlich, daß sie bei der Querung
durch diesen Beschuß umgekommen ist. Dann kann sie aber nicht bei
Cranz begraben liegen. Cranz liegt an der Ostseeküste nordwestlich von
Königsberg/Pr. Die Fluchtrouten über das Frische Haff verliefen jedoch
südwestlich von Königsberg, also weitab von Cranz.

Sollte Ihre Großmutter bei dem Luftangriff nicht durch das Eis gebrochen
und im Haff versunken sein, so wäre es eher wahrscheinlich, daß sie auf
der Frischen Nehrung begraben wurde. Die Nehrung gehört heute zum
überwiegenden Teil zu Polen; nur der nördliche Teil der Frischen Nehrung
ist russisch.

Rolf-Peter Perrey

-

Verlauf der Fluchtbewegung im Raum des Frischen Haffs in der Zeit
von Ende Januar bis Anfang März 1945
:
http://doku.zentrum-gegen-vertreibung.d ... -1-3-2.htm


Dieser Link dürfte sehr interessant sein, denn er berichtet Einzelheiten
zu den Querungen des Frischen Haffs 1945 und erwähnt dabei auch die
Bestattungen Umgekommener in Kahlberg. Kahlberg war ein bekanntes
Seebad, wenngleich nicht so bekannt und feudal wie Cranz. Aber es könnte
wegen des Begräbnisortes eine Verwechslung gegeben haben, eben weil
sowohl Cranz als auch Kahlberg Seebäder waren (und wieder sind).

Kahlberg liegt heute im polnischen Teil der Frischen Nehrung und trägt
jetzt den Namen Krynica Morska. Vielleicht könnte man dort einmal nach-
fragen, ob noch Einzelheiten über die 1945 Begrabenen bekannt sind oder
man fährt - falls möglich - selbst einmnal hin, um vor Ort nachzusehen.

Rolf-Peter Perrey

---------------------------------------------------------------------------------------------
Selbstverständlich darfst Du meine Texte gerne wieder übernehmen. Peter
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 4286
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast