Vertriebenenlager in Brandenburg 1945-1953.

Vertriebenenlager in Brandenburg 1945-1953.

Beitragvon -sd- » 20.03.2017, 17:38

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt wohl keine Transportlisten, auf denen die Namen verzeichnet sind.
Fakt ist, die Züge kamen in Aufnahmelagern in Ostdeutschland an.
Welche es da gab, findest Du hier:

Sven Olaf Oehlsen 'Vertriebenenlager in Brandenburg 1945-1953'
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... 3336,d.bGE

Von dort wurden die Flüchtlinge nach Entlausung etc. in Ostdeutschland verteilt.
Es gab in den Jahren 1948/49 allerdings ein Zuzugsverbot für Berlin.
Meine Vorfahren wurden aus Brandenburg in den Harz und die Börde angesiedelt.
Ich weiß nicht, wann das Zuzugsverbot aufgehoben wurde, daß es bestand,
weiß ich sicher.

Ob es für die Lager Listen gab, auf denen die Namen der Leute stehen, die durchge-
gangen sind, weiß ich nicht. Überhaupt sind über dieses Kapitel der Vertreibung
relativ wenige Dinge bekannt
. Vielleicht wendest Du Dich auch mal an die Kreis-
gemeinschaft des Samlandes dazu.

Matthias Zander

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Von mir aus kannst Du das übernehmen. Beste Grüße vom Rand Berlins. Matthias
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2919
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast