Heinz Schön 'Chronik des Jahres 1945.'

Heinz Schön 'Chronik des Jahres 1945.'

Beitragvon -sd- » 13.10.2020, 16:57

-----------------------------------------------------------------------------

Chronik des Jahres 1945:
http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/ks ... e/1945.htm


Quelle: Ostsee-Archiv Heinz Schön in Bad Salzuflen.

-----------------------------------------------------------------------------
Heinz Schön, * 3. Juni 1926 in Jauer, Niederschlesien;
† 7. April 2013 in Bad Salzuflen, war ein deutscher Archivar,
Sachbuchautor und Publizist. Er überlebte den Untergang
der 'Wilhelm Gustloff' 1945. Er war Zeitzeuge dieses Ereig-
nisses und Archivar über die südliche Ostsee.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 5267
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Re: Heinz Schön 'Chronik des Jahres 1945.'

Beitragvon -sd- » 20.03.2021, 17:53

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Untergang der 'Gustloff'.

Am Abend des 30. Januar 1945 zerrissen drei Torpedos die Bordwand der
'Wilhelm Gustloff', die das "Schiff der Lebensfreude" hieß. Eine der großen
Schiffskatastrophen der Geschichte begann, furchtbarer als alle anderen
dadurch, daß die sechstausend Menschen an Bord des Schiffes Frauen,
Kinder und Greise waren, vertrieben und geflohen aus dem unglücklichen
Ostpreußen, die Verfolgten des großen Zusammenbruches, und weiter da-
durch, daß die eisige Winterkälte jede Hoffnung auf Rettung durch Schwimmen
bald zunichtemachen mußte. Bis jener letzte Funkspruch des Schiffes ab-
gegeben wurde: "Wir melden uns ab in den Tod", bis die zu Hilfe kommenden
Fahrzeuge die letzten Überlebenden, die letzten erstarrten Toten aus der See
geborgen hatten, spielten sich auf dem langsam versinkenden Wrack, in den
eiskalten Fluten, auf den überfüllten Rettungsbooten und Flößen unbeschreib-
liche Szenen der letzten Todesnot ab, Szenen auch der letzten Liebe und
Hilfeleistung, die Menschen sich geben können. Und am anderen Tage dann
war noch nicht ein Sechstel der Insassen des Unglücksschiffes gerettet.

Man hat lange Zeit nur Einzelheiten der Katastrophe gekannt. Ein geschlos-
senes Bild gibt uns heute der jetzt 27jährige Heinz Schön, Besatzungs-
mitglied und Überlebender der 'Gustlof'"

Der Untergang der 'Wilhelm Gustloff',
Karina-Göltze-Verlag Göttingen,
141 Seiten, broschiert, mit zwei Kunstdrucken, 3,85 DM)

Heinz Schön schildert nicht nur sein Erlebnis, sondern er hat in den Jahren
seither das Erlebte durchforscht, und viele andere Überlebende haben ihm
mit ihren Berichten geholfen. Der damalige Kapitän des Schiffes stellt dem
Verfasser in einem kurzen Vorwort das Zeugnis aus, daß es ihm gelungen
ist, "ein würdiges Denkmal der Erinnerung an die fast fünftausend Toten der
Katastrophe, einen Dankesbrief an die rettenden Männer der See" geschaffen
und ein Kapitel dunkelster deutscher Geschichte geschrieben zu haben,
aus dem die Welt lernen möge.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 15. November 1952

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 5267
Registriert: 05.01.2007, 16:50


Zurück zu Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast