Eine Sammlung ostpreußischer Sprichwörter.

Eine Sammlung ostpreußischer Sprichwörter.

Beitragvon -sd- » 26.06.2019, 09:07

-----------------------------------------------------------------------------------------

'Ostpreußische Sprichwörter.'

Helpt et nich — so schad't et nich.

Wer nich Angst heft, dem donne sie ok nuscht.

Wer warten kann, der sieht sein Glück noch einmal an.

Die Zeit, die gut hingeht, kann nicht schlecht wiederkommen.

Schlecht Wetter ist besser wie gar keins.

Alles zu wissen, macht Kopfschmerzen.

Jedet Hüske heft sien Krüzke.

Gewest, wo gewest, to Huus öss ömmer am best.

Wat man nich ändre kann, sitt man gelate an.

Komm ich über den Hund, so komm ich auch über den Zagel.

Spie nicht önt Water, dat du noch drinke mottst.

Möt Langholz mottst nöch quer foahre.


Die vorstehenden Sprichwörter entnahmen wir dem bei Gräfe und Unzer,
München, erschienenen Bändchen 'Helpt et nich — so schad't et nich',
einer Sammlung ostpreußischer Sprichwörter. Hier begegnen sich Volks-
weisheit und Witz mit fast philosophischer Tiefe und überraschend
treffenden Formulierungen. Aus jedem Wort — vieles ist durchaus eigen
und in anderen Gegenden nicht zu finden — spricht das bodenständige,
naturverbundene Leben der Ostpreußen und eine jahrhundertealte Über-
lieferung. Es heißt nicht umsonst, das Sprichwort steige aus der Seele
des Volkes. Hier liegt sie offen ausgebreitet — ein Spiegel des ostpreußi-
schen Menschen.

(48 Seiten, Format 11 X 19 cm, franz. brosch. DM 2,50)

Quelle: OSTPREUSSEN-WARTE, September 1959

-----------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3952
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Kalendersprüche: Kurz, geistreich, treffend.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron