Die Ribnischek ersaufte sich aus Verzweiflung.

Mein DIT & DAT - Gemischtwarenladen.

Die Ribnischek ersaufte sich aus Verzweiflung.

Beitragvon -sd- » 15.01.2018, 18:57

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Den 22. Juli ersaufte sich aus Verzweiflung die Gattin des Thomas Ribnischek
mit Namen Rosina getauft Bernhard. Der Bernhard Vater der zu Ribnischek
war wohnhaft zu Gebhardsdorf in Sachsen, und war durch sein unordentliches
Betragen um seinen Verstand gekommen, daß man ihn in Ketten legen mußte,
worinnen er auch in kurzer Zeit gestorben ist.

Die Ribnischek nahm des Morgens um 3 Uhr, da der Teufel ihr diesen Gedanken
ins Herz gegeben hatte, ihr unschuldiges Kind von 11 Wochen mit Namen Marie
Lidmila (* 29.04.1757, daher auch Wochen !!) und ersäufte sich mit dem Kinde
unweit Kohlhasenbrück in dem See, der Grimnitz genannt wird. Sie blieb auf
der Stelle liegen, aber das Kind ward auf der anderen Seite gefunden, welches
der Vater, da es gefunden worden des Sonnabends auf unserem Kirchhof
beerdigen ließ.

Die zu Ribnischek aber wurde auf Befehl des Herrn Amtmann Rümke durch einen
Bettelvogt auf einen Wagen geladen, und nicht weit von unserem Kirchhofe, wo
ihr die böhmische Gemeinde eine Stelle zuwies, begraben. Das Schauderhafteste
ist, daß ehe man sie von der Stelle, wo sie sich ersäuft hatte, fortnahm, ihr die
Hunde von der halben Brust bis zur Hälfte des Kopfes angefressen hatten, zum
Leidwesen der ganzen Gemeinde. Gott gebe, daß sich alle ein Exempel daran
nehmen.

Zu bemerken ist noch, daß die zu Ribnischek die ganze Zeit ihres Lebens ganz
gleichgültig gegen das Wort Gottes gewesen ist, darum blieb ihr Herz auch leer.
In allen Dingen war sie unzufrieden, der Geitz hatte ihr Herz so verderbt, der
Teufel und Unglaube hat es versteinert, daß sie glaubte, sie würde mit ihren
fünf Kindern verhungern müssen, weil es unter dem Kriege, wo alle Geschäfte
lagen, und der Scheffel Roggen nur noch 2 ? (hier ist eine Geldangabe) galt.
Unbe....?? (Unbesetzer??) bemerkt noch, daß von denen vier Kindern die sie
hinterlassen jetzt noch zwei am Leben, die ebenso melancholisch wie ihre
Mutter waren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3284
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu UNGEWÖHNLICHES / MANNIGFALTIGES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron