Deutsche Emigranten in Amerika 1777-1886.

Völker, leeret die Regale !
Bücher / Landkarten / CDs. Doubletten, Überzähliges und Fehlkäufe

Deutsche Emigranten in Amerika 1777-1886.

Beitragvon -sd- » 14.03.2019, 12:58

-------------------------------------------------------------------------------

Rolf Weber 'Land ohne Nachtigall.
Deutsche Emigranten in Amerika 1777-1886'.


Buchverlag Der Morgen, Berlin. 1. Auflage 1981.

Leinen-Einband. 468 Seiten. Mit umfassendem Personenregister.

In einwandfreiem Zustand.
Abzugeben für 10 Euro plus Versandkosten.

-

Klappentext:

Land der Hoffnung - Amerika zwischen 1777-1886. Sie über-
queren den Ozean, Bauern, Handwerker, Intellektuelle. Im
internationalen Strom der Deutschen, auf der Suche nach einer
neuen Heimat, nach Brot und Freiheit. Europa erscheint ihnen
alt und verrottet wie seine feudalen Verhältnisse, Amerika
jung und unbelastet vom Erbe der Geschichte. Doch da beklagt
sich einer, in diesem Lande gäbe es keine Nachtigallen. Für
den Poeten Nikolaus Lenau ist das ein Symbol. >> Bruder,
diese Amerikaner sind himmelstinkende Krämerseelen. Tot
für alles geistige Leben, mausetot.<<

Nörgelei eines, der es nicht geschafft hat, reich zu werden ?
Während die einen mit den fortschrittlichen Kräften des Landes
für die Republik kämpfen, regieren im Hintergrund rigoroser
Geschäftsgeist und politische Korruption das Land.

Karl Schurz spricht vom >>Zeitalter der Abenteurer und Empor-
kömmlinge<< und vom >>Zeitalter der Männer von Gewissen<<.

Deutsche Emigranten und Amerikabesucher, Demokraten und
Sozialisten, berichten in Tagebüchern, Briefen, Memoiren und
anderen Selbstzeugnissen von ihren Erlebnissen und Erfah-
rungen in der alten und neuen Welt.


-------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3577
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Private Verkaufsangebote

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast