Verfolgung und Ermordung der Hamburger Juden 1933-1945.

Völker, leeret die Regale !
Bücher / Landkarten / CDs. Doubletten, Überzähliges und Fehlkäufe

Verfolgung und Ermordung der Hamburger Juden 1933-1945.

Beitragvon -sd- » 27.09.2018, 11:07

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beate Meyer (Hrsg.)
'Die Verfolgung und Ermordung der Hamburger Juden 1933-1945.
Geschichte. Zeugnis. Erinnerung.'


Landeszentrale für politische Bildung Hamburg. 2006. ISBN: 3-929728-85-0
232 Seiten.

Annähernd 10.000 Hamburger Jüdinnen und Juden wurden zwischen 1941 und 1945
deportiert und ermordet. Mit Stolpersteinen, die er vor den ehemaligen Wohn- oder
Wirkungsstätten verlegt, erinnert der Künstler Gunter Demnig an die Namen, Geburts-
jahre und Schicksale der Opfer der NS-Gewaltherrschaft. Dieses Buch unterstützt
das Bemühen um Erinnerung: Aufsätze zeichnen das historische Geschehen zwischen
1933 und 1945 nach. Zeugnisse von Überlebenden geben einen Einblick in die
Erfahrungen der Betroffenen. Ein Rundgang durch das Grindelgebiet lädt zur Spuren-
suche ein: Erläutert wird die Geschichte der Verfolgungsstätten, daneben stehen
biographische Porträts jener 50 Personen, für die Stolpersteine am Weg gesetzt sind.
Beigefügt ist eine Liste mit Namen, Adressen, Geburts- und Todesdaten (soweit
bekannt) der Menschen, an die in Hamburg Stolpersteine erinnern.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3356
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Private Verkaufsangebote

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast