Wieder Heimatvertriebene in Berliner Lagern.

Informationen im Zusammenhang mit der ehemaligen 'Sowjetischen Besatzungszone (SBZ)' und späteren DDR.

Wieder Heimatvertriebene in Berliner Lagern.

Beitragvon -sd- » 08.04.2019, 11:09

-----------------------------------------------------------------------------------------

Wieder Heimatvertriebene in Berliner Lagern.

Berlin war das einzige deutsche Land, in dem Heimatvertriebene nur
in sehr wenigen Fällen — und dann nur kurze Zeit — in Flüchtlingslagern
untergebracht wurden. Die etwa 75.000 Berliner Heimatvertriebenen
sind heute ausnahmslos als Untermieter eingewiesen oder haben schon
eigene Wohnungen. Nunmehr sind aber wieder Hunderte von Heimat-
vertriebenen, die zum zweiten Mal — als politische Flüchtlinge — ihren
Wohnort in der Ostzone verlassen mußten, Insassen der Westberliner
Flüchtlingslager. Inoffiziellen statistischen Unterlagen ist zu entnehmen,
daß jeder 25. Ostzonenflüchtling auch Heimatvertriebener ist.
Insgesamt melden sich monatlich etwa 3.000 bis 4.000 Ostzonenflücht-
linge bei der Berliner Flüchtlingsstelle.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT. 5. Februar 1952

-----------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3836
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu SBZ sowie DDR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast