Hamburg nahm eine 'Großstadt' der Zone auf.

Informationen im Zusammenhang mit der ehemaligen 'Sowjetischen Besatzungszone (SBZ)' und späteren DDR.

Hamburg nahm eine 'Großstadt' der Zone auf.

Beitragvon -sd- » 29.09.2018, 21:02

------------------------------------------------------------------------------------------

Von den 2,5 Millionen Menschen, die seit 1949 die Sowjetzone verließen,
leben 170.200 (die Einwohner zahl einer Großstadt also) in Hamburg.
Das bedeutet, daß fast jeder zehnte Hamburger ein Flüchtling ist.
Nimmt man noch die Vertriebenen hinzu, so ist sogar jeder vierte aus
Mittel- oder Ostdeutschland.

Allein in den ersten vier Monaten dieses Jahres (1961) nahm Hamburg
schon nahezu 2.000 Flüchtlinge auf. Der in den Sommermonaten übliche
Hauptstrom steht aber noch bevor.

Quelle: DIE WELT, 24. Juli 1961.

------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3344
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu SBZ sowie DDR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast