Rund 270.000 Zonenflüchtlinge.

Informationen im Zusammenhang mit der ehemaligen 'Sowjetischen Besatzungszone (SBZ)' und späteren DDR.

Rund 270.000 Zonenflüchtlinge.

Beitragvon -sd- » 28.09.2017, 19:24

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Rund 270.000 Zonenflüchtlinge wurden in der Bundesrepublik nach amtlicher
Mitteilung bereits bis Mitte Dezember festgestellt. Die Endzahl wird erheblich
über der des Vorjahres liegen.

Eine Ausbildung für Straßenkämpfe erhalten nach Berliner Informationen alle
Dienststellen der sowjetzonalen Volkspolizei.

Zu "freiwilliger Arbeit" in den Braunkohlenbergwerken der Zone hat das
Pankower Regime viele hundert Studenten der Leipziger Universität veranlaßt.
Man sieht darin eine Art Strafmaßnahme. Der Pankower Chef der Staatssicher-
heitspolizei, Wollweber, wandte sich erneut scharf gegen die Kritik der Studen-
ten am stalinistischen Regime in der Zone.

Eine völlige Schulgeldfreiheit auch für Mittel- und Oberschulen hat die
Sowjetzone ab 1. Januar eingeführt.

Quelle: OSTPREUSSENBLATT, 5. Januar 1957

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2919
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu SBZ sowie DDR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast