Glaubensflüchtlinge in der Nieder- und Oberlausitz.

U.a. Infos zur Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen.
U.a. Zum Begriff 'Altkatholisch'.

Glaubensflüchtlinge in der Nieder- und Oberlausitz.

Beitragvon -sd- » 07.09.2019, 19:36

--------------------------------------------------------------------------------

Protestantische Glaubensflüchtlinge.

Zusammenfassend läßt sich wohl sagen, daß sich sehr viele
Glaubensflüchtlinge in der Nieder- und Oberlausitz ange-
siedelt haben. Die Stadt Gassen ist durch die Ansiedlung
dieser Glaubensflüchtlinge entstanden.

Akten über Gassen von vor 1815, als Gassen noch zu Sachsen
gehörte, sind im Hauptstaatsarchiv in Dresden gelagert
(Gräfliches Archiv der Familie von Bünau, im Besitz von
Gassen 1653-1776).

Von 1776-1881 gehörte Gassen der Familie von Rabenau.
Unterlagen befinden sich vermutlich ebenfalls im Staats-
archiv Dresden.

Unter http://www.exulanten.geschichte.uni-muenchen.de
findet man eine Datenbank mit böhmischen Exulanten.

Falls jemand an weiteren Ergebnissen interessiert ist,
möge er sich bei mir melden.

Melanie Rauch
Mailto: ahnen (at) melanie-rauch.ch

--------------------------------------------------------------------------------
Selbstverständlich kannst du diese Informationen übernehmen.
Ich war allerdings bisher nie selbst im Hauptstaatsarchiv in
Dresden und kann daher nicht versichern, daß die Unterlagen
wirklich dort sind. Auch weiß ich nicht, ob genealogisch ver-
wertbare Unterlagen in den genannten Akten vorhanden sind.
Melanie
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 4009
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu "Glaubensfragen"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste