Internetseiten und Mailinglisten.

Internetseiten und Mailinglisten.

Beitragvon -sd- » 18.02.2014, 11:01

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zur Deutschen Hugenotten-Gesellschaft.

Die Gedanken der Reformation Martin Luthers konnten sich nach dem Wittenberger Thesenanschlag
1517 auch in Frankreich ausbreiten. Die französische Reformbewegung war bestimmt durch den
Humanisten Faber Stapulensis (1455-1536) in Paris, Guillaume Briçonnet (1470-1534), der Bischof
von Meaux war, und Guillaume Farel (1489-1565) aus Gap im Dauphiné.

Da der französischen Reformation zunächst eine überragende Führerpersönlichkeit fehlte und die
französische Krone an der alten katholischen Lehre festhielt, blieben die so genannten 'luthériens'
oder 'bibliens' von Anfang an eine Minderheit. Die französischen Könige Franz I. (1515-1547) und
Heinrich II. (1547-1559) ließen die Befürworter der Reformation, die Hugenotten genannt wurden,
als Ketzer verfolgen. Sie flohen unter anderem nach Brandenburg, wo Kurfürst Friedrich Wilhelm sie
mit dem Edikt von Potsdam (1685) ansiedelte. Die Flüchtlinge gaben dem Wirtschaftsleben des auf-
strebenden Staates, dem späteren Königreich Preußen, entscheidende Impulse.

Die Deutsche Hugenotten-Gesellschaft (DHG) wurde 1890 unter dem Namen Deutscher Hugenotten-
Verein gegründet. Die Aufgaben der Gesellschaft sind unter anderem: Bewahrung und Förderung der
hugenottischen Tradition in Deutschland; Erforschung der Geschichte, Theologie und Genealogie der
Hugenotten; Vertiefung der deutsch-französischen Freundschaft; Zusammenarbeit mit hugenottischen
Einrichtungen und Gemeinden im In- und Ausland; Hilfeleistung für Arme und Flüchtlinge (Diakonie);
Förderung der Verständigung zwischen den Völkern, Rassen und Religionen im Geiste gegenseitiger
Achtung und Toleranz.

Im Deutschen Hugenotten-Zentrum befinden sich die Geschäftsstelle der Deutschen Hugenotten-
Gesellschaft mit Bibliothek, Archiv und genealogischer Forschungsstelle sowie das Deutsche
Hugenotten-Museum. Das genealogische Forschungszentrum der DHG beherbergt zahlreiche
Kirchenregister und Kolonielisten, Mikrofiches und -filme über hugenottische Einwanderer
nach Deutschland. Die Benutzung von Filmgerät und Computer ist nach Anmeldung möglich.
Fachkundige Beratung wird erteilt oder an Sachbearbeiter für die einzelnen Regionen vermittelt.
Schriftliche Anfragen werden gegen Honorar beantwortet.

Die Zeitschrift 'Hugenotten' (vormals 'Der Deutsche Hugenott') erscheint als Mitgliederzeitschrift der
DHG viermal im Jahr. Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag von derzeit 36 EUR enthalten. Einzel-
hefte kosten 4,50 EUR.

Kontakt:

Deutsche Hugenotten-Gesellschaft e. V.
Hafenplatz 9a
34385 Bad Karlshafen


Telefon: 05672-1433
Telefax: 05672-925072
E-Mail: info@hugenotten.de

Internet: http://www.hugenotten.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Mo. bis Fr.: 9.00 - 12.00 Uhr,
Mi.: zusätzlich 14.00 - 17.00 Uhr.
(telefonische Voranmeldung sinnvoll)

Die DHG hat auch ein Forum, in das man Anfragen einstellen kann:
http://www.hugenotten.de/php/forum/mix.php

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Hugenotten-Wallonen-Mailingliste ist eine englischsprachige Liste:
http://lists.rootsweb.com/index/other/E ... LLOON.html

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ebenfalls englischsprachig ist die Hugenotten-Liste. Die Huguenot-L befaßt
sich inhaltlich vorwiegend mit hugenottischen Einwanderern in die USA.
This list is mainly centred around Huguenots who settled in the United States.
To subscribe to the Huguenot list, address your request to either:
Huguenot-L-request@rootsweb.com (if you'd like to join in list or mail mode) or to
Huguenot-D-request@rootsweb.com (for subscribing in digest mode). In both cases,
put only the word subscribe in the message and in the subject line.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Adresse der polnischen Hugenotten-Gesellschaft:

Polskie Towarzystwo Hugenockie (Polish Huguenot Society)
(Komisja Dokumentacji, Informacji i Wydawnictw)
Al. Solidarnosci 74
00-145 Warszawa
Poland

hugenota@hotmail.com

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2901
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Hugenotten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast