Tod von Angehörige der NS-Justiz.

Personenbezogenes Archivgut z.B. zur Verstrickung Angehöriger mit der NSDAP.

Tod von Angehörige der NS-Justiz.

Beitragvon -sd- » 14.09.2014, 00:00

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Justiz-Angehörige namens Sommerfeld.

Im 2. Weltkrieg tödlich verwundete oder verletzte Angehörige der Justiz wurden ab Mai 1940
in der Zeitschrift Deutsche Justiz in jeweils einer Liste veröffentlicht. Über der Liste war ein
"Eisernes Kreuz" mit dem Hakenkreuz in der Mitte des Kreuzes gedruckt. Wie bei ähnlichen
Listen anderer NS-Dienste stand über den Namen: Für Führer und Reich gaben ihr Leben:,
um den Tod der Angehörigen der NS-Justiz mit dem Pathos des Nationalsozialismus zu verbinden.

Justiz-Angehörige namens SOMMERFELD:
Heinz Sommerfeld, Lagerwachtmann im Emslandlager, Juni 1940.
Dr. Herbert Sommerfeldt, Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt / Oder, Februar 1943.


Quelle:
http://marjorie-wiki.de/wiki/Im_2._Welt ... _NS-Regime

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3356
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Recherchen zur NS-Zeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast