Schulwesen in Posen. Landschullehrer im Netzekreis.

Moderator: -sd-

Schulwesen in Posen. Landschullehrer im Netzekreis.

Beitragvon -sd- » 28.05.2019, 10:16

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Schulwesen in Posen. Landschullehrer um 1780 im Netzekreis.

"Die Entwicklung des ländlichen deutschen Schulwesens in Posen geht bis in
die Zeit vor den polnischen Teilungen zurück. Bereits die Einwanderer jener
Zeit richteten in ihren Ortschaften Bethäuser ein, die gleichzeitig dem Schul-
unterricht dienten. Der Lehrer und Kantor, meist ein Handwerksmeister
oder ein Bauer, der bei dem zuständigen Pastor eine Prüfung in Deutsch,
Religion und Rechnen abgelegt hatte, mußte alle kirchlichen Handlungen
vollziehen, sonntags Lesegottesdienste halten und die Kinder unterrichten
.
Die Schulaufsicht über diese Kantoratsschulen lag bei den Pastoren, für den
Unterhalt sorgte die Gemeinde."

Quelle:
Joachim Rogall 'Die Deutschen im Posener Land und in Mittelpolen'
in 'Studienbuchreihe der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat', Band 3,
Langen Müller in der F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung GmbH, München 1993.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3900
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Posen-Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast