Netzedistrikt-Informationen.

Moderator: -sd-

Netzedistrikt-Informationen.

Beitragvon -sd- » 04.10.2008, 11:34

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

How big was the Netzedistrict originally ?

I have put a scan of a map showing the border of Netzedistrict in 1789 at:
http://neumark.genealogy.net/images/netzedis.jpg

It is taken from Jähnig / Biewer 'Kleiner Atlas zur deutschen Territorial- Geschichte'.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Netzedistrikt, von 1772-1807 Name des durch die erste Teilung Polens an Preußen gekommenen,
der Länge nach von der Netze durchströmten Teiles von Polen, der 9.350 qkm mit 180.000 Einwohnern
umfaßte und ein besonderes Departement von Westpreußen bildete.

Im Frieden von Tilsit 1807 trat Preußen fast den ganzen Netzedistrikt an das Herzogtum Warschau ab,
erhielt ihn aber 1815 durch den zu Wien 3. Mai mit Rußland abgeschlossenen Vertrag zurück. Jetzt gehörte
der kleinere Teil zum Regierungsbezirk Marienwerder, der größere zum Regierungsbezirk Bromberg.

Quelle:
'Meyers Großes Konversations-Lexikon', Sechste Auflage.
Bibliographisches Institut Leipzig und Wien. 1909.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Westpreußisches Kammerdeputations-Departement 1806 für den Netzedistrikt, Provinz Westpreußen.

Das Westpreußische Kammerdeputations-Departement für den Netzedistrikt, Kammer zu Bromberg,
enthielt 1806 47 Städte, 1082 Dörfer und Kolonien, 709 Vorwerke, 42 Freigüter, 578 Mühlen und
219.284 Einwohner, darunter in den Städten und 184.209 auf dem Lande.
Es bestand aus den vier adligen (landrätlichen) Kreisen:

Der Brombergische Kreis:
Bromberg (Bydgoszcz) mit den Städten Bromberg, Fordon, Schulitz, Polnisch Krone (Coronowo), Nakel,
Keyn oder Exin, Mrotzen, Barczyn, Labyczyn, Rinarzewo, Schubin, fünf königlichen Domainenämtern
(1806: Bromberg, Niedzewitz-Koronowo, Morozen, Nakel) und 193 adligen Gütern.

Der Inowraclawische Kreis:
Inowraclaw (Inowrocław) mit den Städten Inowraclaw, Kruschwitz, Gniewkowo, Znin, Mogilno, Willatowo,
Strzelno, Kwieciszewo, Gonsawa, Gembice, Pakosch, sieben königlichen Domainenämtern
(1806: Inowrazlaw, Kruschwitz, Gniewkowo, Znin, Mursinno, Mogilno, Strzello) und 200 adligen Gütern.

Der Kaminische Kreis:
Cammin (Camina) mit den Städten Cammin, auch Kamin, Wissek (Wissocka), Wirsitz, Flatow, Zempelburg,
Vandsburg, Lobsens (Lobzenica), Krojanke (Krajenka), Miastetzko (Miasteczko), Margonin, Samoszin
(Szumacin), Gollanz, vier königlichen Domainenämtern (1806: Kamin, Zelgniewo, Bialosliwe, Wirsitz)
und 257 adligen Gütern.

Der Kronesche Kreis:
Deutsch Krone, ursprünglich Arnskrone (Wałcz) mit den Städten Deutsch Krone, Schneidemühl (Piła),
Jastrow (Jastrowie), Usch, Budzin, Chodzesen, Czarnikow, Schönlanke (Trschonska), Radolin, Filehne
(Vielun), Schloppe (Sczloppa), Tietz (Tuczno), Märkisch Friedland, vier königlichen Domainenämtern
(1806: Deutsch-Krone, Lebehake, Neuhof, Postollitz) und 196 adligen Gütern.

Siehe auch:
Heinrich Berghaus 'Deutschland seit Hundert Jahren - Geschichte der Gebiets-Eintheilung',
Band 2, Seite 346 - 351, Leipzig 1861.

Quelle: GenWiki > http://de.wikipedia.org/wiki/Netzedistrikt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausführliche, umfassende Netzedistrikt-Informationen bei Wikipedia.
Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Netzedistrikt
.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Liste der Kolonisten aus dem Netzedistrikt von 1776-1798
von Lena Bellée-Vogt (382 KB) > http://www.kerntopf.com/diverses/kolliste.htm


Die Liste der Kolonisten aus dem Netzedistrikt von 1776 - 1798 von Lena Bellée-Vogt
wurde in der 'Deutschen Wissenschaftlichen Zeitschrift im Wartheland' 3 / 1942 veröffentlicht.
Im Internet zu finden unter http://www.kerntopf.com/diverses/kolliste.htm

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gottfried SOMMERFELD, Kossaet,
Mindzilisie [welches Miedzylesie ?] Dobieszewke,
damals Kreis Kamin 1784

Quelle: Liste der Kolonisten aus dem Netzedistrikt von 1776-1798 von Lena Bellée-Vogt.

Diese Liste ist im Heft 5 der 'Deutschen Wissenschaftlichen Zeitschrift im Wartheland' (Posen 1942) erschienen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Use the above website address to get to the colonist list for the Netzedistrict:
http://www.kerntopf.com/diverses/kolliste.htm

Posen website > Resources > Surnames > http://www.kerntopf.com/diverses/kolliste.htm


A list of 1229 colonists who settled in portions of the Posen area during the years
between 1776 and 1798 (the Partition years) is available on Uwe Kerntopf's website.
This info comes from _Liste der Kolonisten aus dem Netzedistrikt von 1776-1798_ von Lena Bellée-Vogt,
Heft 5 der Deutschen Wissenschaftlichen Zeitschrift im Wartheland (Posen 1942) .
('The settlement of people from Wuerttemberg to Westprussia and Netzegau 1776-1798').

Data is in German:
Name = Surname;
Vorname = Given name;
Herkunft = Origin;
Ansiedlungsort = Place settled;
Jahr = Year;
Beruf = Occupation;
poln. Name des Ansiedlungsortes = Polish name of settlement;
Anmerkung = Remark.

I'm not sure, but I *think* this information may have been collected by the author from surviving records,
but I don't know which kind of records, whether there were specific colonist lists kept by the Prussian
government, or whether the author combed church, land and other records for references to immigrations.

James Birkholz
Mailto: j.birchwood(at)verizon.net

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Netzedistrikt: Reuben Dref's resources.

Remember to check out the various resource available at Reuben Dref's
website: http://genealogy.drefs.net/

Reuben Dref's Genealogy Files:

> 1772 Netze Land Records.
> 1793 - 1794 Land Records of South Prussia.
> Grenzmark-Posen-Westprussia > Roman Catholic Churchbooks by Volkmann.
> Poland Research.
> Supplemental church book list Netze District.
> Reuben Drefs' family history.

Mailto: Drefs(at)sbcglobal.net

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wertvolle, hilfreiche und weiterführende Hinweise von Adalbert Goertz.

Kontributionskataster für den Netzedistrikt.

Kontributionskataster für den Netzedistrikt liegen im Geheimen Staatsarchiv (GStA PK) in Berlin
unter

II HA Generaldirektorium
Abt. 9 Westpreussen und Netzedistrikt
Materialen.

Adalbert Goertz

-

Betreff: [OWP] GStAPK - IIHA. Generaldirektorium, 1772 - 1806

In Berlin befinden sich u.a. die Akten

II.HA - Generaldirektorium, Abt. 9 Westpr.u. Netzedistrikt.
(Westpr. Kriegs- und Domainenkammer zu Marienwerder),
Materien.

Herbert Poeppel hat aus den Findbüchern die einzelnen Titel dieser 'Materien' herausgeschrieben.
Sie sind auf meiner Webseite unten zu finden. Falls Sie diese Info nützlich finden, so senden Sie
bitte Herrn Poeppel Ihr Dankeschön.

Adalbert Goertz

-

Das Kontributionsregister des Netzedistrikts befindet sich im Staatsarchiv (StA) Bromberg (Bydgoszcz).
R. Reuben Drefs in Toledo, Ohio, USA, hat eine Filmkopie davon und erteilt Auskunft gegen Gebühr.
Er will das KK ans Internet bringen, hat aber bisher keine Erlaubnis dafür von Bromberg erhalten.

Die im KK verzeichneten Ortschaften findet man in unserem Genealogical Guide to East and West Prussia,
Appendix 18, Seite 407-416, 'Localities in the Netze-District, 1772-1773'.

Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
see website http://www.cyberspace.org/~goertz
and http://users.foxvalley.net/~goertz/beth.html

For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 4878
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Netzedistrikt-Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron