Das Standesamtsgesetz vom 9. März 1874.

Das Standesamtsgesetz vom 9. März 1874.

Beitragvon -sd- » 07.05.2010, 11:51

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit der Gründung des Deutschen Reiches im Jahre 1871 wurde auch eine Vielzahl von Reformen
auf den Weg gebracht, die unter anderem eine Trennung von Staat und Kirche zum Ziel hatten.
So wurde mit dem 'Standesamtsgesetz vom 9. März 1874' festgelegt, dass künftig alle Geburten,
Eheschließungen (die durch einen Standesbeamten zu erfolgen haben) und Sterbefälle in Standes-
ämtern zu erfassen sind, statt wie bisher ausschließlich von den Kirchengemeinden.

Quelle: http://www.mehrow.de/Geschichte/1327_bi ... esamt.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buerg ... ml?lang=de


Geschichte der Standesämter
(am Beispiel der jetzigen Stadt Bonn):

=> Entstehung.
=> Standesamtsbezirke.
=> Standesbeamte.
=> Personenstandsbücher.


Die Entwicklung der Standesämter in der jetzigen Stadt Bonn von 1798 bis heute.
Eine Übersicht (pdf-Datei, 29 KB): Standesamtsuebersicht_Stand_Dez2006[1].pdf - Adobe Reader

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: www.bonn.de
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3090
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Basiswissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron