Rudolf Beysen 'Die Einwohner der Stadt Züllichau um 1700'.

Moderator: -sd-

Rudolf Beysen 'Die Einwohner der Stadt Züllichau um 1700'.

Beitragvon -sd- » 08.07.2015, 12:43

---------------------------------------------------------------------------------

Rudolf Beysen 'Die Einwohner der Stadt Züllichau um 1700':
http://wiki-de.genealogy.net/Z%C3%BClli ... ohner_1700



Ergänzende Hinweise zu Rudolf Beysen:

Baurat i.R. Dipl. Ing. Rudolf Beysen war ein fleißiger Genealoge,
der sich als gebürtiger Uckermärker speziell mit der Geschichte
der uckermärkischen Familien und in seinen letzten Lebens-
jahren mit der Auswertung von Militärkirchenbüchern befaßte.

Aus der familiengeschichtlichen Tätigkeit von Rudolf Beysen
ist besonders eine alphabetische Zusammenstellung aller Trau-
und Taufeinträge der Kirchenbücher des Preußischen Infanterie-
Regiments Nr. 12 in Prenzlau aus den Jahren 1731 bis 1765
hervorzuheben. Die Arbeit enthält auf 412 Schreibmaschinen-
seiten über 14.300 Nachweise von Personen, dazu ein Orts-
verzeichnis, eine Übersicht der Berufe und statistische Angaben.
In Maschinenschrift ausgefertigt befindet sich ein Exemplar im
Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem.

1937 schrieb er in gleicher Weise eine Arbeit 'Die Einwohner der
Stadt Lychen in der Uckermark in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts
'
und 1966 eine weitere außerhalb seines Hauptinteressengebiets
'Die Einwohner der Stadt Züllichau um 1700' mit Vorfahren
und Nachkommen durchgeführte Arbeit, die er dem Geheimen
Staatsarchiv Berlin-Dahlem, der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher
Familienforscher sowie der Arbeitsgemeinschaft für Familien-
geschichte im Kulturkreis Siemens e.V. überließ.

Rudolf Beysen starb 67jährig am 15. Oktober 1968. Die ucker-
märkische Familienforschung hat in Rudolf Beysen einen ihrer
besten Kenner verloren.

Quelle:
Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für Familiengeschichte
im Kulturkreis Siemens e.V.

---------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2842
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Neumark-Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron