Kriegsende in der Niederlausitz.

Moderator: -sd-

Kriegsende in der Niederlausitz.

Beitragvon -sd- » 11.03.2014, 18:40

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 23. Februar 2012 schrieb Anita Schmoll:

Zwei Bücher, die das Kriegsende in der Niederlausitz beschreiben
und Rückblicke auf das Leben vor dem Krieg vermitteln.


Manfred Neumann 'Eine Kindheit im Osten - Erinnerungen an die Niederlausitz.'
Es beschreibt die Kindheit in Sommerfeld / Niederlausitz und die Flucht nach
der Vertreibung, die Rückkehr, nachdem die Russen in Sommerfeld waren,
die endgültige Vertreibung und Leben nach der Flucht im Spreewald.
ISBN 978-3-8280-2896-8 / Frieling-Verlag, Berlin.

Eckard Bannek 'Drei Streichhölzer und ein blauer Stift
oder Kindheit und frühe Jugend im Krieg.'

Der Autor wuchs ebenfalls in Sommerfeld / Niederlausitz auf.
Beschrieben wird das Leben im Krieg mit Rückerinnerungen, Flucht,
nochmalige Rückkehr nach Sommerfeld und dann die endgültige Vertreibung
nach Welzow.
ISBN 978-3-8372-0537-4 / August von Goethe Literaturverlag Frankfurt / Main.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein drittes Buch, das ebenfalls diese Zeit beschreibt, aber auch die
schlimmen Greueltaten beim Durchzug der Roten Armee um Frankfurt (Oder)
hat Angela Kiefer-Hofmann geschrieben.
Titel 'Vielleicht morgen - Geschichten vom Überleben 1945.'
Sie hat Leute zu ihren Erlebnissen beim Einmarsch der Sowjets, die Taten
der SS in Hartmannsdorf bei Fürstenwalde / Spree, die Flucht und die
trostlose Rückkehr beschrieben. Erwähnt sind u.a. folgende Orte in
Odernähe: Alt Bischofsee, Bentschen, Bottschow, Crossen, Deutsch
Eylau, Döbbernitz, Drossen, Eilang, Glogau, Groß Gandern, Grünberg,
Königsberg Nm., Küstrin, Kunersdorf, Neu Bischofsee, Sonnenburg,
Schwiebus, Sternberg, Topper, Wildenhagen, Zielenzig.
ISBN 978-3-933416-83-4 / Verlag Die Furt, Jacobsdorf.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Herr Sommerfeld, ich bin mit dem Eintrag natürlich einverstanden.
Freundliche Grüße, Anita Schmoll
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2904
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Neumark-Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron