Fünf Jahre Ostpreußen-Besetzung durch die Russen.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Fünf Jahre Ostpreußen-Besetzung durch die Russen.

Beitragvon -sd- » 08.10.2019, 11:06

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Eigentümer von Gut Kleszowen 1810 - 1820.

> Der verhältnismäßig schnelle Wechsel der Eigentümer dieses Gutes zeigt
> vermutlich beispielhaft, wie wenig bodenständig und an die heimatliche
> (wenn sie denn Heimat war) Scholle gebunden die Gutsbesitzer damals in
> Ostpreußen waren.

Lieber Herr Rüther, ich glaube, ganz so einfach kann man sich die Sache
nicht machen. Wenn Sie sich das noch einmal anschauen, sehen Sie, daß
die Familie Sperber das Gut immerhin seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts
besessen und über mindesten zwei Generationen weitervererbt hat. Wie
lange die Familie von Ostau vor dem Verkauf 1765 besessen hat geht aus der
Antwort von Herrn Fecker nicht hervor. Aber man muß auch berücksichtigen,
daß zu dem Zeitpunkt gerade ein langer Krieg beendet worden war, der
(Ost-)Preußen eine fünfjährige Besetzung durch die Russen gebracht hatte,
was sicherlich wirtschaftlich für die Güter und die besitzenden Familien nicht
ohne schwere Folgen geblieben ist. Insbesondere, wenn man berücksichtigt,
daß die Männer der Familie wahrscheinlich außerhalb (Ost-)Preußens bei der
Armee im Feld waren und da vermutlich nicht unerhebliche Schulden auf-
häuften, weil sie ja von ihrer "wirtschaftlichen Basis" abgeschnitten waren.

Auch bei den beiden folgenden Verkäufen muß man wohl die familiäre Situ-
ation der Verkäufer(in) in Betracht ziehen, die wir nicht kennen. Aber wir
wissen, daß die Zeit der napoleonischen Kriege schwerste wirtschaftliche
Folgen gerade auch in (Ost-)Preußen mit sich brachte, weil die mit Preußen
verbündeten russischen Soldaten und die französischen (und deutschen !)
Besatzungstruppen sich ja aus dem Lande ernähren mußten und dadurch die
Güter und die Bauern kaum das Saatgut für die nächste Aussaat behalten
konnten. Durch die Besatzung kamen zusätzlich Seuchen ins Land, schlechtes
Wetter und die allgemeinen Umstände verhinderten 1807 eine Bestellung der
Äcker und die Aussaat etc. etc. 1811/12 sah es ähnlich aus, weil Napoleon
seine Truppen für den Angriff auf Rußland bereitstellte. Wenn dann nach den
mehr als kargen Kriegsjahren eine Familie ihr Gut verkaufen mußte, weil sie
es wirtschaftlich einfach nicht mehr halten konnte, dann scheint mir das kein
Beweis dafür zu sein, "wie wenig bodenständig und an die heimatliche
(wenn sie denn Heimat war) Scholle gebunden die Gutsbesitzer damals in
Ostpreußen waren."

Hans-Christoph Surkau

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist beinahe unheimlich, wie sich die Dinge im Netz "erhalten", die gar nicht
"für die Ewigkeit" geschrieben wurden. Aber ich habe nichts dagegen, wenn
Sie auch diesen Text übernehmen. Hans-Christoph Surkau



Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3952
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron