Recherchen im Roer-Departement.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Recherchen im Roer-Departement.

Beitragvon -sd- » 10.10.2016, 08:36

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Napoleons Soldaten.

Birgit Blume nennt einen interessanten Link für die Recherche im Roer-Departement.
Unter 'Individuelle Werdegänge' findet man eine Suchmaske. Gibt man dort 'infanterie'
ein, erhält man zwei Sammlungen: Die erste GR 21 YC 1 à 963 enthält Daten von über
156 Regimentern. Unter Nr. 43 von Mai 1805-April 1809 findet man ab Seite 171 viele
deutsche Namen aus dem Aachener Raum. Man landet mitten in einer Gedenkseite des
französischen Verteidigungsministeriums. Es handelt sich um eine Aufstellung von Männern,
die wahrscheinlich zu Napoleons Zeiten als Soldaten 'konskribiert' (einberufen) wurden.
Namen, Geburts-Daten, Herkunft, Namen der Eltern, Dienstgrad sowie Auszeichnungen
und der Austritt (tot oder lebend) aus dem Dienst werden dort angegeben. Die Liste ist
sehr umfangreich. Im Original lese ich Orte wie Eschweiler, Laurensberg, Burtscheid,
Geilenkirchen, Heinsberg, Linnich etc. – nur als Beispiel für die über 500 Seiten mit
Original-Ablichtungen. Heinz Schein aus Mönchengladbach hat die Liste in eine Excel-
Tabelle gesetzt.

Quelle: Aachener Genealogie Info 02/2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So wird der vorstehende Text 'Napoleons Soldaten' mit Hinweis der Frau Birgit Blume
verständlicher und handhabbarer.


Dieses französische 43. Linien-Infanterie-Regiment gehörte zu den 5.000 französischen
Soldaten, die Anfang Mai 1810 das Dorf Algodonales bei Ronda angriffen.
In dem 43. Regiment waren auch Franzosen und Italiener.

Über den Link
http://www.memoiredeshommes.sga.defense ... &le_id=410
kommt man zu den Matrikellisten des französischen 43. Linien-Infanterie-Regiment
(43e regiment d´infanterie de ligne), in dem die Wehrpflichtigen aus dem Departement
Roer / Ruhr dienen mußten. Auf der linken Seite der Internetseite kann man die Matrikel-
listen anklicken:

43e demi-brigade de ligne, 19 thermidor an XI-23 floréal an XIII
[7 août 1803-13 mai 1805] (matricules 1 à 3 000).
43e régiment d'infanterie de ligne, 1er prairial an XIII
[21 mai 1805]-29 avril 1808] (matricules 3 001 à 6 000).
43e régiment d'infanterie de ligne,
[29 avril 1808-5 juin 1809] (matricules 6 001 à 7 800).
43e régiment d'infanterie de ligne,
[27 août 1808-25 juillet 1811] (matricules 7 801 à 9 600).
43e régiment d'infanterie de ligne,
[22 avril 1811-19 avril 1813] (matricules 9 601 à 11 400).
43e régiment d'infanterie de ligne,
[19 avril 1813-22 février 1814] (matricules 11 401 à 13 200).
43e régiment d'infanterie de ligne,
[13 novembre 1813-30 mars 1814] (matricules 13 201 à 15 002).

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn man nun die Matrikelliste direkt aufrufen möchte, die zum Hinweis unter
'Napoleons Soldaten' von Birgit Blume passen, dann kann man das hier machen:

http://www.memoiredeshommes.sga.defense ... &le_id=410

Im Zentrum der dann erscheinenden Seite klickt man auf 'Consulter les images'.
In der erscheinenden Seite kann man dann rechts unten die Seiten durchblättern.
Ab Seite 171 hat man die Wehrpflichtigen aus dem Departement Roer / Ruhr.

Hans-Dieter Zemke

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das französische Departement Roer mit 590.632 Bewohnern (1804) war zunächst in 40
und zuletzt in 41 Kantone in den vier Arrondissements Aachen, Kleve, Köln und Krefeld
eingeteilt:

Aachen (Aix-la-Chapelle): Aachen, Burtscheid (Borcette), Düren, Eschweiler, Froitzheim,
Geilenkirchen, Gemünd, Heinsberg, Linnich, Monschau (Montjoie), Sittard.

Kleve (Clèves): Geldern (Gueldres), Goch, Horst, Kalkar, Kleve, Kranenburg, Wankum,
Wesel, Xanten.

Köln (Cologne): Bergheim, Brühl, Dormagen, Elsen, Jülich, Kerpen, Köln, Lechenich,
Weiden, Zülpich.

Krefeld (Créveld): Bracht, Erkelenz, Kempen, Krefeld, Moers, Neersen, Neuss,
Odenkirchen, Rheinberg, Uerdingen, Viersen.

Siehe:
http://www.rheinische-geschichte.lvr.de ... (1794-1815) / Seiten/Roerdepartement.aspx

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein in Köln geborener Soldat, der in der französischen Armee diente
und 1807 in Küstrin verstarb:

Reiner BODENHEIMER
* 21.12.1787 in Köln / Cologne (Departement Roer / Ruhr),
+ 04.09.1807 im Militärhospital von Küstrin.

Eltern: Friederich BODENHEIMER und Anne DUHRENS

Reiner Bodenheimer war Korporal im französischen 3. Linien-Infanterie-Regiment.
Er hatte die Matrikel-Nummer 5764.

Quelle: Französisches Armeearchiv in Vincennes bei Paris.
Recherchiert von Regis Barreau.

Text in der französischen Quelle:

BODENHEIM Reiner
fils de Friederich et de Anne DUHRENS
né le 21/12/1787 à COLOGNE (Departement Roer / Ruhr)
mort le 04/09/1807 à l'hôpital militaire de Custrin (Prusse) de dysenterie
caporal au 3e régiment d'infanterie de ligne (No M 5764)
SHAT Vincennes Regis Barreau

Quelle: http://www.memorial-deces-soldats-empir ... m_dpt=ROER

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pierre (Peter) LILAS
* err. 1769 in Düsseldorf / Departement ROER,
+ 26.11.1813 in Rochefort (Charente-Inférieure).

Peter LILAS war Schneider in der Marine-Einheit "17e equipage de haut-bord".
Das Depot dieser Einheit war in Rochefort.
Diese Einheit stand 1813 in Danzig in Garnison.

Quelle: Standesamt in Rochefort.
Recherchiert von Regis Barreau.

Text in der französischen Quelle:

Pierre LILAS
fils de x
né le (44 ans) ... à DUSSELDORF (Düsseldorf) / Departement Roer
mort le 26/11/1813 à Rochefort (Charente-Inferieure)
tailleur d'habits au 17e equipage de haut-bord
E-C Rochefort (17) 1813 Regis Barreau

Quelle: http://www.memorial-deces-soldats-empir ... m_dpt=ROER

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Dieter, Deine Info-Mail trifft voll "ins Schwarze". Vielen Dank. Seit dem Jahr 2010
bin ich an dem Thema. Ich war auch auf zwei Tagungen zum Thema an der Universität
Cadiz.

Soldaten aus der "Roer" waren hier in Andalusien im Ort Algodonales eingesetzt. Dabei
wurde der Ort Anfang Mai 1810 "abgefackelt". Die männliche Bevölkerung wurde durch
die Franzosen erschossen. Jedes Jahr wird Anfang Mai diesem Geschehen gedacht.
In diesem Jahr war auch ein Nachfahre eines Soldaten aus dem Departement Roer
bei der Gedenkfeier dabei.

Mir sind auch diverse französischen Regimenter, die dabei waren, geläufig.
Zwei Soldaten, die bei dem Geschehen auf französischer Seite gefallen sind, konnte ich
dem Ortshistoriker schicken.

Hans-Dieter (Zemke)




-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die beiden Soldaten vom französischen 103. Linien-Infanterie-Regiment,
die Anfang Mai 1810 zusammen mit den Wehrpflichten aus dem Departement
Roer / Ruhr vom französischen 43. Linien-infanterie-Regiment das andalu-
sische Dörfchen Algodonales angegriffen haben und dabei gefallen sind:

LETIEF Dominique
fils de Albert et de Marguerite MASARD
né le 11/11/1776 à LILLE (departement Nord)
tué le 01/05/1810 au combat d'Albondonales (Espagne) = Algodonales
grenadier au 103e régiment d'infanterie de ligne (No M 1314/1Cie de grenadiers)
E-C 1810 R. Barreau

Quelle: http://www.memorial-deces-soldats-empir ... m_dpt=NORD

BONNET Jacques
fils de Jean et de Anne RIGAL
né le ......... à GUEGON (departement Morbihan)
tué le 01/05/1810 à l'affaire d'Albondonales (Espagne) = Algodonales
fusilier au 103e régiment d'infanterie de ligne (No M 3359/2B/4C)
E-C 1810 K. Montemont-Kerceuson

Quelle: http://www.memorial-deces-soldats-empir ... t=MORBIHAN

Der Hintergrund des französischen Angriffs auf Algodonales kann hier
in deutscher Sprache nachgelesen werden
:
http://www.picsandtours.com/algodonales ... 0/?lang=de


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freundlicherweise ergänzend mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2850
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast