Standesamts-Beurkundungen im Linksrheinischen.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Standesamts-Beurkundungen im Linksrheinischen.

Beitragvon -sd- » 13.09.2016, 16:33

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Bekanntlich haben die Franzosen die standesamtliche Beurkundung eingeführt,
die man im Linksrheinischen nach Abzug der Franzosen weitergeführt hat.
Für uns Ahnen-/Familienforscher zum Vorteil !
Es gab Vordrucke für die Registrierung. Zur Franzosenzeit hieß es gedruckt
"profession", und dann wurde der Beruf genannt.
Später hieß es gedruckt "Standes" und dann z. B. Ackerer.
1890 z.B. erschien das Wort "Standes" nicht mehr gedruckt,
man hat die Formulierung "Standes ..." aber noch eine ganze Zeit beibehalten.

Rosi Plücken

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Rosemarie ! Ich bin immer wieder erfreut, mit wieviel Sachkenntnis
Du Dich einschaltest. Für mich war Dein Hinweis zur 'Standesamtlichen Praxis
im Linksrheinischen' informativ und sicherlich nicht nur für mich.

Lieber Dieter, selbstverständlich darfst Du den Teil meiner Antwort
übernehmen. Rosi
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2905
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast