Literatur über die Franzosenzeit in der Pfalz.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Literatur über die Franzosenzeit in der Pfalz.

Beitragvon -sd- » 24.05.2016, 17:53

------------------------------------------------------------------------------------------

Literatur über die Franzosenzeit in der Pfalz:

Dr. Klaus J. Becker 'Die Pfalz in der Franzosenzeit 1792 - 1815/16.'

- Die Pfalz wird französisch.
- Die Verwaltung des Departement du Mont Tonnerre (Donnersberg).
- Frankreichsrechtsordnung in der Pfalz.
- Neue Rolle der Kirchen.
- Eine neue Wirtschaftsordnung.
- Pfälzer als Teil der 'Grande Armee'.
- Vom Ende der Franzosenherrschaft bis zur bayerischen Pfalz.
- Bibliographie.

Quelle: http://www.klaus-j-becker.de/docs/schwan.pdf


Ein Beispiel für die französische Verwaltung ist der nachfolgende
Gendarme, der u.a. in der Pfalz (Mainz) eingesetzt war:

Ange Bruno Dominique JOUVE de GUIBERT
* 19.04.1784 in Paris à Paris, rue de l’Arbre Sec.,
getauft: 21.04.1784 Kirche Saint Germain l’Auxerrois,
+ 25.03.1863 in Villeurbanne, route de Genas n°34

Er heiratete 1814 (vermutlich in Mainz) Marie Therese SIEGLITZ
* 27.07.1794 in Mainz, + 28.12.1857 in Villeurebanne.

Eltern:
Joseph Louis Henri SIEGLITZ , Ingenieur,
und Francoise Ursule USINGER.

Jouve de GUILBERT erhielt um 1857 die Helenen-Medaille.
Er war 1812 auf dem Rußlandfeldzug dabei.

Foto und Daten unter http://www.stehelene.org/php/jouve.php

Text in der französischen Quelle zur Helenen-Medaille:

nom: JOUVE de GUIBERT
prenom: Ange Bruno Dominique
annee_de_naissance: 19/4/1784
commune_de_residence: Villeurbanne
arrondissement: Lyon
departement: Rhône
code: F69
pays: France
profession: Lieutenant en retraite
grade: Brigadier, Maréchal des logis, Brigadier, Maréchal des logis,
Sous-lieutenant, Lieutenant
regiment: 16° Chasseur à cheval, Compagnie de gendarmerie du Mont
Tonnerre, Force publique de l'armée de Moschen, Compagnie de la Marne,
Compagnie de l'Hérault
periode: 3 fructidor an X, 12 prairial an XI, 10 nivose an XII,
23/2/1811, 24/7/1811, 8/10/1812, 1/8/1814, 7/3/1815, 20/2/1820,
20/2/1824-
divers: Médaille remise le 19/5/1858/Voir sa photo et sa fiche :
http://www.stehelene.org/php/jouve.php
dossier : 218604

------------------------------------------------------------------------------------------
Mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke, Kornwestheim.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2850
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast