Fluchtlied 1812 > Napoleon auf dem Rückzug.

Deutschland unter französischem Einfluß.

Fluchtlied 1812 > Napoleon auf dem Rückzug.

Beitragvon -sd- » 13.12.2011, 16:08

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 11. Mai 1812 brach der Regimentsarzt Christoph Heinrich von Groß
(* am 18. April 1787 in Tamm, Kreis Ludwigsburg / Württemberg) aus dem Raum Lebus
mit dem württembergischen Königlichen Linien-Infanterie-Regiment Nr. 2 'Herzog Wilhelm'
auf und zog in Reisemärschen über Drossen, Zielenzig, Mittenwalde, Meseritz, Posen etc.
bis Inowroclaw (= Hohensalza) in die Nähe der Weichsel.

Quelle: Dagmar Wuttge '1812. Der leidvolle Marsch nach Rußland.
Erinnerungen des württembergischen Medizinalrates Christoph Heinrich Groß'.
edition tintenfaß, Seeheim-Jugenheim. 2008. ISBN 978-5-00-025120-7

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fluchtlied 1812 'Mit Mann und Roß und Wagen, ...'

Ein inhaltlich treffend beschreibendes, kennzeichnendes Gedicht eines unbekannten Verfassers:
http://ahnen-navi.de/ahna-bilder/geschi ... d-1812.jpg

Quelle: HÖRZU

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Entsetzliche Verluste bei Napoleons Rußlandfeldzug.

Beitragvon -sd- » 11.06.2012, 15:56

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine Million Tote. Entsetzliche Verluste bei Napoleons Rußlandfeldzug.

Vor 200 Jahren entschied sich Frankreichs Kaiser zum Angriff auf
Rußland. Der Feldzug wurde zur größten militärischen Katastrophe –
mit Kannibalismus bei minus 30 Grad und brutaler Rache der Bauern.

Ein bemerkenswerter, lesenswerter WELT ONLINE-Artikel von Wolfgang Schneider:
http://www.welt.de/kultur/history/artic ... ldzug.html


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dankenswerterweise mitgeteilt von Lutz Szemkus.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Kennzeichnende Äußerungen Napoleons.

Beitragvon -sd- » 31.10.2012, 21:00

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kennzeichnende Äußerungen Napoleons.

1813:
Als der österreichische Staatskanzler Fürst Clemens Metternich
Napoleon in Dresden beschwor, den Krieg zu beenden und auf die
großen Verluste an Soldaten in Spanien und Russland hinwies,
antwortete Napoleon: „Es waren doch nur Deutsche.“

Quelle: http://www.jahrbuch-vulkaneifel.de/VT/h ... 09.123.htm


"Die Franzosen haben keine Ursache, sich über mich zu beklagen.
Deutsche und Polen lasse ich totschlagen, um sie [die Franzosen]
zu schonen. Auf der Heerfahrt nach Moskau habe ich 300.000
Menschen verloren, aber es waren kaum 30.000 Franzosen dabei
."

Quelle: http://www.rehren.de/grossgoltern/zeittafel.htm

------------------------------------------------------------------------------------------------
Gefunden und mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Fontane > Beobachtungen zu Napoleons Rußlandfeldzug 1812.

Beitragvon -sd- » 04.11.2012, 18:30

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Theodor Fontane beschreibt seine Beobachtungen zu Napoleons Rußlandfeldzug 1812 sehr eindrücklich:
http://www.literaturport.de/index.php?i ... 84b13d7060


Quelle: Literatur Port.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Re: Fluchtlied 1812 > Napoleon auf dem Rückzug.

Beitragvon -sd- » 19.05.2016, 08:24

------------------------------------------------------------------------------------------

Napoleons Truppen marschierten 1812 durch die Neumark,
dabei auch Westfalen.

Johann Wilhelm BETTMANN, ev.
Wehrpflichtiger Soldat in der Armee Napoléons.
* um 1790 in Versmold, + nach dem 6.7.1812 in Rußland.

"Ältester Sohn des Müllers Johann Meinhard Bettmann in Versmold
(Informationen über Bildungsgang und Schulbesuch fehlen doch
konnte er gut lesen und flüssig schreiben) - am 4. Dezember 1811
wurde er zur französischen Armee eingezogen (im Februar 1811 war
Versmold wie ganz Nordwestdeutschland vom Kaiserreich Frankreich
annektiert worden).
Von dem Marsch seiner Einheit, dem (französischen) 129. (Linien-)
Infanterieregiment, 1. Bataillon, 3. Kompanie, schrieb er Briefe
an seine Eltern, die das Schicksal eines Wehrpflichtigen in der
Armee Napoléons auf erschütternde Weise sichtbar machen können.
Bettmanns Einheit, die für die Teilnahme an Napoléons Rußland-
feldzug bestimmt war, sammelte sich in Osnabrück und marschierte
nach Maastricht ab. Im Frühjahr 1812 ging der Marsch von Mainz
aus über Leipzig, Frankfurt/Oder nach Ostpreußen.
Aus Rußland sandte Bettmann am 6. Juli 1812 seinen letzten Brief
an seine Eltern, in dem er über Hunger und Entbehrungen klagte.

Von den 200.000 deutschen Soldaten, die in der 610.000 Mann
starken Armee Napoléons nach Rußland zogen, kehrten nur wenige
tausend zurück
- kein einziger der 24 Rekruten aus Versmold."

Literatur:
Rolf Westheider 'Versmold - Eine Stadt auf dem Weg ins 20. Jahrhundert',
Bielefeld 1999, S. 105-137, hier S. 123-130.

Im Internet:
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Aufbruch/ ... ndex2_html

-------------------------------------------------------------------------------------------
Mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke, Kornwestheim.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.01.2007, 16:50


Zurück zu Ereignisse und Ereignisdaten 'Franzosenzeit'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste