66 Prozent der bäuerlichen Gesindekräfte - Heimatvertriebe.

66 Prozent der bäuerlichen Gesindekräfte - Heimatvertriebe.

Beitragvon -sd- » 02.02.2019, 22:28

-------------------------------------------------------------------------------------------

66 Prozent der bäuerlichen GesindekräfteHeimatvertriebene.

In einem Referat, das der Frankfurter Soziologe, Prof. Dr. Neundörfer,
vor dem Hauptausschuß des Deutschen Vereins für öffentliche und private
Fürsorge gehalten hat, führt er u. a. aus, daß die Leute Not in der
ansässigen mittelbäuerlichen Landwirtschaft ein paar Jahre lang durch
die Vertriebenen und Flüchtlinge verdeckt war, daß es aber nicht so
aussehe, als ob sich noch einmal eine größere Gruppe von Menschen
bereitfände, bäuerliche Knechts- und Magdarbeit zu tun. Er sagt dann
wörtlich: „Von den 600.000 Gesindekräften, die es heute im Bundesgebiet
noch gibt, sind 2/3 Heimatvertriebene, und wir wissen aus einzelnen
Untersuchungen, daß sich darunter kaum mehr junge Menschen befinden,
sondern in großem Umfange Alte, die keine andere Erwerbschance mehr
sehen. Stark sind auch Halbfamilien vertreten, die hier in der an sich
unregelmäßigen und an keine ganz feste Arbeitszeiten gebundenen
Tätigkeit die Möglichkeit haben, den Familienhaushalt mit einer Arbeit
zu verbinden, und denen auch eine naturale oder teilweise naturale
Entlohnung für die Aufrechterhaltung ihres Haushaltes von Nutzen
sein kann. Junge Menschen findet man höchstens noch in der Situation
eines ersten Unterschlupfes, etwa nach dem Überschreiten der Grenze
aus der sowjetisch besetzten Zone, aber überall deutlich mit der
Tendenz, sobald als möglich in eine andere Tätigkeit hinüberzuwechseln.
Die Antwort auf diese Situation in den bäuerlichen Betrieben heißt
Rationalisierung und Rückzug auf die familieneigenen Kräfte, wobei
auch in zunehmendem Maße nur mit dem Hoferben und dessen Frau auf
lange Zeit gerechnet werden kann.

Quelle: OSTPREUSSEN-WARTE, März 1955

-------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3734
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Klassische, (alt)bewährte Hilfen für Familienforscher/innen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron