Erschließung und Besiedlung des Netzebruchs.

Erschließung und Besiedlung des Netzebruchs.

Beitragvon -sd- » 24.11.2013, 13:08

----------------------------------------------------------------------------------------------

Erschließung und Besiedlung des Netzebruchs.

Im Heft 34/1938 der Deutschen wissenschaftlichen Zeitschrift für Polen
ist auf den Seiten 77-126 ein Aufsatz von Dr. Walther Maas, Kattowitz,
'Die Posener Hauländereien' abgedruckt. Darin im Anhang auf den
Seiten 123-126 auch eine Liste der Hauländerdörfer im neumärkischen
Netze-Warthebruch (u.a. Vietz).
Ich habe den Aufsatz von Dr. W. Maas vor Jahren per Fernleihe von
der Martin-Opitz-Bibliothek in Herne ausgeliehen (Signatur EG 527).

Ferner gibt es von Dipl. Landwirt Walter Ueberschaer eine Dissertation mit
dem Titel 'Die Erschließung des Netzebruches, Vergangenheit und Zukunft'
aus dem Institut für Kulturtechnik der Landwirtschaftlichen Hochschule
Berlin aus dem Jahr 1931.
u. a. in der Universitätsbibliothek Hannover unter der Signatur UB/TIB
Hannover Diss. 3978 vorhanden.

Auf den Aufsatz von Rudolf März=Vorbruch 'Die Besiedlung des Netzbruchs'
im Heimatkalender für den Kreis Friedeberg 1928 (Seite 3-19) bin ich seiner-
zeit durch das von Maas zitierte Schrifttum in seinem vorgenannten Aufsatz
gestoßen. Ich habe den Aufsatz vor Jahren ebenfalls per Fernleihe ausge-
liehen. Die Bibliothek weiß ich leider nicht mehr.

Die Frage, inwieweit es zu den vorgenannten Publikationen Zugang
über das Internet gibt, vermag ich nicht zu beantworten.

Siegfried Malcher

----------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Neumark-Forscher,

gefunden habe ich die Publikationen (außer die Dissertation, nach er ich
nicht suchte) auch im Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem.

Den Heimatkalender für den Kreis Friedeberg gibt's auch in der Staats-
bibliothek Berlin, die 'Deutsche Wissenschaftliche Zeitung für Polen' jedoch
nicht.

Weitere online-Kataloge von größeren Bibliotheken würden sicher
noch mehr Ergebnisse liefern.

Stefan Rückling

----------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe nichts gegen die Übernahme des Textes.
Viele Grüße aus Berlin, Stefan Rückling
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2901
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Kolonisten-Forschung.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron