Unterlagen im Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem.

Unterlagen im Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem.

Beitragvon -sd- » 16.07.2013, 09:35

-----------------------------------------------------------------------------------------

Akten zur Kolonisierung im Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem.

Die insbesondere im ausgehenden 17. und im 18. Jahrhundert erfolgte
Einwanderung von Salzburgern, Pfälzern und Schweizern sowie auch von
Bürgern anderer Landesteile und die damit verbundene Kolonisierung wird
in mehreren Beständen der I. HA Geheimer Rat, II. HA Generaldirektorium
und der VI. HA Familienarchive und Nachlässe dokumentiert.

Hervorzuheben sind die Kolonistendatei für die Zeit von 1774 bis 1786
und die zwischen 1772 und 1806 angelegten Kontributionskataster von
Westpreußen und dem Netzedistrikt.

Für die Provinz Ostpreußen ist vor allem aus der XX. HA Historisches
Staatsarchiv Königsberg, Ostpreußische Folianten der Foliant 15361
"Generaltabelle" von 1736 zu nennen.

Für die von 1886 bis zum Ersten Weltkrieg in den Provinzen Posen und
Westpreußen planmäßig erfolgten Ansiedlungen ist der Bestand I. HA Rep.
212 Ansiedlungskommission für Westpreußen und Posen heranzuziehen.

Literaturauswahl:
- Altpreußische Geschlechterkunde. Königsberg 1927-1943 und
Altpreußische Geschlechterkunde Neue Folge. Hamburg 1953f.
- Nordost-Archiv Heft 2/3, 1968. Lüneburg (Salzburger Bibliographie).
- Ernst Wermke 'Bibliographie der Geschichte von Ost- und Westpreußen.'
Königsberg 1933, Aalen 1964, Marburg 1974 und 1978.

-----------------------------------------------------------------------------------------
Die Herkunft dieser Zusammenstellung ist leider nicht feststellbar.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2899
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Kolonisten-Forschung.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron