So entstehen Familiennamen.

Woher stammt mein Name ?

So entstehen Familiennamen.

Beitragvon -sd- » 11.04.2014, 08:20

---------------------------------------------------------------------------------------

Viele machen sich Gedanken "Woher kommt der Familienname ?"

So entstehen Familiennamen.

Cöpenick den 13. Maji 1703 ist ein Kind getauft worden, so d. d.
1702 den 2. Maji auf der langen Schloß-Brücke gefunden worden.
Dieses Kind hatt den Nahmen Johann Friedrich BRÜCKMANN
empfangen.

Martina Rohde

---------------------------------------------------------------------------------------

Ich kenne ein Menschenkind, das in den Wirren des Zweiten Weltkriegs
geboren und gefunden, den schönen Namen "Bernd Findling" erhielt.

Christoph Janecke

---------------------------------------------------------------------------------------

Lieber Dieter, gewiß kannst Du gern auch meinen Hinweis verwenden.
Es gibt keinerlei Datenschutzbedenken.

Kennst Du die Beiträge von Prof. Udolph zu Familiennamen auf dem
Radiosender und im Internet auf 'Antenne Brandenburg' ? Dort gibt es
viele anschauliche Beispiele – auch Ableitungen falsch verstandener
Namensbedeutungen. Sehr interessant.

Viele Grüße vom Potsdamer Havelstrand, Chris
(die 2. Namenssilbe habe ich mir wegen der jahrzehntelangen Schreib-
fehler, die mir immer wieder angeboten werden, abgewöhnt).
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2878
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Vornamen in der Familienforschung.

Beitragvon -sd- » 11.04.2014, 10:15

---------------------------------------------------------------------------------------

Wie wurden in der Vergangenheit die Vornamen vergeben ?
Meist sind es drei, z.B. Gotthardt Friedrich Wilhelm.
Welche Deutung hat die Reihenfolge der Namen bzw. welche
Informationen kann man für die Familienforschung gewinnen ?



Regeln gab's da bestimmt für, nur waren die wohl auch unterschiedlich
nach Gegend und Zeit und sicherlich nicht verbindlich. Die Namens-
gebung erfolgte sicher oft zur Ehrung der Paten, aber das mußten
nicht unbedingt auch Verwandte sein. Häufig hat man sich auch
bemüht, gut gestellte 'Persönlichkeiten' als Paten zu gewinnen -
oder hat gleich den Kaiser als Namensgeber herangezogen ;-)

Also: wenn man eine Namensbeziehung findet, kann man sie meist
erklären - aber nicht anders herum. Die Ableitung einer Beziehung
aus dem Namen ist da ungleich schwieriger.

Gerd Schmerse*)


*) Gerd Schmerse, langjähriger beispielgebender Verantwortlicher
der Neumark-Genealogie-Mailingliste, verstarb am 2. Dezember 2011.


---------------------------------------------------------------------------------------

Eine umfangreiche Beantwortung kann dazu in der Wikipedia auf
http://de.wikipedia.org/wiki/Vornamen nachgelessen werden.


---------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 2878
Registriert: 05.01.2007, 16:50


Zurück zu Namenforschung / Namenkunde (Onomastik).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast