Wie Anna Emma zum Familiennamen Rummelsburg kam.

Woher stammt mein Name ?

Wie Anna Emma zum Familiennamen Rummelsburg kam.

Beitragvon -sd- » 27.10.2020, 20:21

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wie Anna Emma zum Familiennamen RUMMELSBURG kam.

Ich bin dabei, für einen Hilfswilligen ein Standesamtsregister zum
Abgleich vorzubereiten. Dabei schaue ich auch nach fehlenden,
nicht bei Ancestry indexierten Urkunden.

In einer solchen beim StA (Berlin-) Stralau:

Der Amts-Vorstand zu Stralau zeigte dem unterzeichneten Standes-
beamten mittels Schreiben de dato Stralau, den 15. Dezember 1887
an, daß am 30. October dieses Jahres Nachmittags um 6 (sechs) Uhr
auf dem Waisenhaus-Grundstück zu Rummelsburg ein etwa fünf
Wochen altes Kind weiblichen Geschlechts, welches mit weißem
Hemd und ebensolcher Jacke bekleidet und in zwei gestreifte,
schwarz und graucarrirte, wollene Tücher gewickelt aufgefunden,
welchem die Namen Anna Emma RUMMELSBURG beigelegt und bei
der Arbeiterfrau Pauline Wulf geborene Heider zu Rummelsburg,
Liebigstraße Nr. 5, in Pflege gegeben sei.


Martina Rohde

---------------------------------------------------------------------------------------------

Solche Vorgänge zu Findeln sind nichts Außergewöhnliches. Das gab es
anderswo auch und war sowas wie Standard, bereits auch zu Zeiten der
kirchlichen Einträge durch die Pfarrer. Viele dieser Findeln kamen auch
ins Waisenhaus, wie ich bei meinen Forschungen festgestellt habe. Etli-
che der sogenannten "Herkunfts- oder Fundort-"-Namen sind auf diese
Weise entstanden.

Rainer Dörry

---------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Namenforschung / Namenkunde (Onomastik).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast