Nachnamen und ihre Bedeutung.

Woher stammt mein Name ?

Nachnamen und ihre Bedeutung.

Beitragvon -sd- » 18.07.2018, 09:14

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachnamen und ihre Bedeutung.

Namen nach der Stammeszugehörigkeit:
Baier, Döring, Franke, Friese, Holländer, Preuß, Sachse, Schlesinger, Unger, Voigtländer.
Herkunftsnamen nach Ortsnamen:
Hans von Nürnberg, Bamberger, Bielfeld, Erfurt, Fischbeck, Oldenburg, Steinhagen, Wildenhain.
Wohnstättenname: beziehen sich auf Lage des Wohnsitzes, enthalten oft Flurnamen wie Althaus,
Birnbaum, Born, Brückner, Brunner, Stein, Talmann, Buschmann, Dörner, Hagemann, Eichler, Eichmann,
Holzer, Lindemann, Weidemann, Backhaus, Brückmann, Kirchhof, Winkler, Winkelmann, Angermann.
Hausnamen: sind vor allem im Südwesten verbreitet.
Heute kennen wir sie vor allem noch bei Apotheken und Gasthäusern: Zum Adler, Zur Krone.
Darauf können Namen wie Adler, Knabe, Krebs, Löwe, Morgenstern, Rose oder Schild zurückgehen.
Zweigliedrige Personennamen, zum Teil zusammengezogen:
Berthold, Burkhard, Degenhardt, Leonhart, Siegmund, Volkmar, Wolfram.
Verkürzungen: Siggi, Volker, Wolf, Günter, Bernd, Gerd, Kurt.
Hinzufügung des Vatersnamens:
Gerhard Friedrichs Sohn — Friedrichs, Friedrichsen, Alberts, Borchers, Hansen, Jensen, usw.
Kirchlicher Einfluß: Johannes, Nikolaus, Petrus, Matthias, Jacobus.
Verkürzungen: Alex, Christoph, Nickel, Franz.
Land- und Forstwirtschaft, Jagd und Fischerei:
Bauer, Baumann, Feldmann, Höfer, Neubauer, Gärtner, Pflüger, Drescher, Gerstner, Höpfner /
Höppner, Hirt, Schäfer, Köhler, Jäger, Vogler.
Nahrungsgewerbe: Bäcker, Semmler, Fleischhauer, Fleischmann, Metzger, Koch, Melzer,
Müller / Möller, Oehler, Oelschlägel.
Bergbau, Hüttenwesen, Metallverarbeitung:
Bergmann, Schmied, Goldschmidt, Kleinschmidt, Klingenschmidt, Kannengießer, Keßler,
Schlosser, Schwerdtfeger.
Holzverarbeitung:
Böttcher, Büttner, Küfner, Stellmacher, Wagner, Rademacher, Felgenhauer, Tischler, Drechsler /
Dressler, Brettschneider, Spindler, Schindler.
Lederherstellung und -verarbeitung:
Gerber, Lederer, Sattler, Fickenscheer (auch Name für einen Gauner), Riemenschneider, Schuh-
macher / Schomaker, Schumann, Schuster, Schubert.
Textil- und Bekleidungsgewerbe:
Wollschläger, Wollmann, Weber, Schneider, Schröter/Schröder, Kürschner, Näther, Nestler.
Baugewerbe: Maurer, Steinmetz, Zimmermann, Glaser.
Gesundheitswesen, Schönheitspflege: Bader, Badstübner, Scherer.
Handel und Verkehr:
Kaufmann, Krämer / Kramer, Körner, Salzer, Salzmann, Roßteuscher, Biermann, Wirt, Krüger,
Fuhrmann, Wagenknecht, Kutscher, Zöllner.
Städtische, fürstliche und kirchliche Ämter und Dienste, Kriegswesen:
Kanzler, Vo(i)gt, Schultheiß/Schulze, Richter, Schreiber, Meier, Kellermeister, Kellner, Hofmann,
Hofmeister, Schaffner, Stadler, Kästner, Burgmeister, Prüfer, Thorwart, Wachter / Wächter,
Glöckner, Kirchner, Oppermann („Opfermann, Küster, Meßdiener“).
Rechts- und Besitzverhältnisse: Bürger, Gildemeister, Meister, Häusler, Lehmann.
Musikanten, Gaukler, Spielleute:
Lautenschläger, Peukert, Pfeiffer/Pieper, Trummler/Trommler, Springer, Tümmler
(„Seiltänzer, Springer; Zureiter“).
Körperliche Kennzeichen, Körperteile:
Haupt, Breitkreuz, Großkopf, Schädel, Kraus, Strobel, Grau/Groh, Gehlhaar, Schwarzkopf, Kahl,
Zahn, Barth, Bauch, Schenkel/Schinkel, Hinkfoth, Dick, Dürr, Groß, Klein, Kurz, Lang, Scheel,
Luchterhand („Linkshand“).
Geistige und charakteristische Eigenschaften, Gewohnheiten, Sprechweise:
Baldauf, Frühauf, Guth, Gutmann, Biedermann, Böse, Quade, Schädlich, Demuth, Hochmuth,
Ohnesorge, Leisegang, Liebeskind, Mönch / Münch, Schlecht, Schlicht, Seelig, Süß, Trost,
Unbehaun, Sparmann, Schimmelpfennig („Pfennig für den Geizhals“).
Verwandtschaft, Alter, Geschlecht, Beziehungen der Menschen zueinander:
Altmann, Alter, Jung, Jungbluth, Knabe, Vater, Kind, Vetter, Neef, Oheim, Oehme.
Weltliche und geistige Würdenträger:
Kaiser, König, Graf, Landgraf, Markgraf, Edelmann, Ritter, Junker, Marschall, Probst.
Tiere, Körperteile von Tieren:
Adler, Bär, Birkhahn, Bock, Falke, Fink, Fuchs/Voß, Goldhahn, Hase, Hecht, Hummerl, Krebs,
Kuckuck, Mücke, Pfau, Rebhahn, Schaf / Schoof, Sperling, Storch, Vogel, Wurm, Zobel.
Pflanzen, Pflanzenteile, Früchte:
Blum, Bohn, Hopf/Hoppe, Kienast (Ast des Kienspans), Kirsch, Knoblauch / Knobloch, Kürbis,
Pfeffer, Pfefferkorn, Pilz, Stengel, Weihrauch.
Speisen und Getränke:
Flade, Krautwurst, Obst, Rindfleisch, Dünnebier, Sauerbier, Sauerbrey, Sauermilch, Sauerteig,
Senf, Weißbrodt.
Kleidung: Blaurock, Kittel, Kittler, Leinhos, Hornschuh.
Rohstoffe, Arbeitsmaterialien: Blei, Glas, Kupfer, Leder, Stahl.
Arbeitsgeräte, Werkzeuge, Gefäße, Arbeitsprodukte:
Bechstein/Pechstein, Beutel, Bohnsack, Eckstein, Hammer, Kessel, Kober / Köber, Krug,
Nagel, Sense, Weißpflog, Zapf/ Zapp, Zaumseil, Zaumsegel.
Waffen und Rüstung: Degenkolb, Harnisch, Kolb, Panzer, Pfeil.
Münzen, Maße, Gewichte, Zahlen, Reihenfolge, Geschäft, Recht, Pflicht und Besitz:
Pfenning / Piening, Scherf, Schilling, Hundertmark, Scheffel, Reich, Habenicht.
Religion und Mythologie, Aberglaube:
Teufel / Düwel / Deibel, Hellriegel, Riese / Reese, Ungetüm, Rosenkranz.
Zeitbestimmungen, meteorologische Erscheinungen:
Abend, Sonntag, Montag, Freitag, Mai, Lenz, Sommer, Herbst, Winter, Luft, Sturm / Storm,
Bösewetter, Frost.

Quelle: Prof. Udolph

https://www.thueringer-allgemeine.de/we ... 1670807956

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 3347
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Namenforschung / Namenkunde (Onomastik).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron